So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthodoc.
Orthodoc
Orthodoc, Dr. med.
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Orthodoc ist jetzt online.

Hallo ich habe sehr starkes brennen beim urin lassen und blutklumpen

Kundenfrage

Hallo ich habe sehr starkes brennen beim urin lassen und blutklumpen zirka 1-2 cm lang kommen direkt nachdem dem urin raus .Blutklumpen sehen dunkelrot aus und das flüssige Blut ist heler.starke Krämpfe und schmerzen sind ebenfalls vorhanden.Meine Frau sagt ich soll warten bis 8 uhr zum uruloge gehn.Ich habe vor kurzen schmerztabletten (Novaminsulfon)und Antibiotika (Cipro-1A)zu mir genommen und hoffe das es besser wird.Meine Frau sagt kann Blasenentzündung sein aber die Blutklumpen und das Blut machen mir schon sehr grosse sorgen so das ich überlege in die Notaufnahme zu gehn .Ich fahre Motorrad und hoffe es ist nur eine Blasenentzüng und nix schlimmeres für weitere Kenntnisse oder Tipps wäre ich sehr Dankbar ..Klar will ich zum Arzt aber reicht es bis 8 uhr zu warten?? Ich bitte um fachliche Antworten.. Danke
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Patient

Solange Sie kein Fieber haben und weiterhin Wasser lassen können, reicht es wenn Sie morgen früh zum Arzt gehen. Sollte das Wasserlassen nicht mehr klappen, da z.B. geronnenes Blut die Harnröhre verstopft, sollten Sie Sich jedoch notfallmässig vorstellen.

Der Beginn mit der antibiotischen Therapie war schon einmal ein sehr guter Schritt. Bitte beachten Sie, dass Ciproxin Nebenwirkungen mit Schädigungen der Sehnen verursachen kann. Daher sollten Sie Sich bei sportlichen Aktivitäten in den nächsten 4 Wochen eher zurückhalten, gut aufwärmen und dehnen. Da Sie die antibiotische Therapie begonnen haben, sollten Sie dies auch mindestens 5 Tage lang durchführen, um keine Resistenzen bei den Bakterien zu erzeugen.

Eine Blasenentzündung kann durchaus mit diesen Blutungen einhergehen. Aber es macht auf jeden Fall Sinn, damit Sie auf der sicheren Seite sind, dies beim Urologen weiter abzuklären.

Ebenfalls kann Cranberrysaft und/oder das pflanzliche Mittel Cystinol akut eingesetzt werden, die beide eine hohe antiseptische Wirkung haben.

Beide Mittel sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Viel trinken und warmhalten der Nieren und des Blasenbereiches sind ebenfalls unterstützend.

Viel trinken (warmer ungesüsster Tee) hilft auch, das ableitende Harnsystem gut "durchzuspülen" und damit erstens die Bakterien hinauszuspülen und verringert auch das Risiko, dass geronnenes Blut zu einer Verstopfung der Harnröhre führt.
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo

Sie haben die Antwort gelesen, aber noch keine Bewertung abgegeben. Kann ich Ihnen noch weitere Fragen beantworten oder bestehen Unklarheiten? Wenn nicht, bitte ich Sie, die Antwort positiv (Toller Service, Informativ und hilfreich oder Frage beantwortet) zu bewerten, da dies dem Prinzip von JustAnswer entspricht.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie