So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Ich habe da mal eine Frage, seit geraumer Zeit kann ich nur

Kundenfrage

Ich habe da mal eine Frage, seit geraumer Zeit kann ich nur noch mit geringen Strahl Harn absetzen und es tropft ewig nach,und beim Geschlechtsverkehr kommt beim Orgasmus nichts raus, erst wenn das Glied wieder in Normalzustand ist,läuft der Erguss ab. Schmerzen habe ich dabei keine.
Vor einigen Jahren hatte ich ein Harnröhrenentzündung und danach war ich immer recht anfällig ,d.h. wenn es Kalt war oder so , habe ich mir ständig gleich wieder die Blase verkühlt. ich hatte dann immer das Gefühl als wäre meine Harnröhre von innen zugeschwollen bzw. vernarbt. Da dies aber ein Schleichender Prozeß war , der sich jetzt seit Monaten nicht mehr verschlechtert aber auch nicht verbessert, hab ich mir immer gesagt, das ist von alleine gekommen dann geht es auch wieder von allein. Da meine Frau und ich aber jetzt noch ein Kind möchten, ist das nur möglich wenn wieder alles normal funktioniert. Ist es möglich das sich in der Harnröhre Harnsteine festgesetzt haben , die dies verursachen? Ich finde es halt komisch das ich keinerlei Schmerzen habe und das alles voll Funktionstüchtig ist außer der Harn und Samen Absatz. Was könnte dies sein und was kann ich dagegen tun?

mfg.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

hier liegt sehr wahrscheinlich eine Verengung vor, ob es aber eine Vernarbung oder ein Steinchen oder eine vergrößerte Prostata oder aktuell eine bestehende Entzündung ist, kann leider nur durch eine Untersuchung beim Urologen festegestelltw erden.
Hier sollte die Ursache gefunden werden (Tastuntersuchung, Ultraschall, ggf. Spiegelung), dies sollte dann gezielt behandelt werden.
Blasen- und Nierentee sind nicht verkehrt, spülen die Harnwege gut durch. Jedoch ist dies sehr wahrscheinlich nicht ausreichend.

Lassen sie sich bitte gründlich untersuchen und gezielt behandeln.

Alles Gute und rasche Besserung.


Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, sie haben meine Antwort gelesen, wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch eine offene Frage klären helfen?

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu bewerten.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann