So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

seit 1Wo.Einnahme von Urorec 8mg abends, n.3Tg.1x retrogr.Ejakulation,seit

Kundenfrage

seit 1Wo.Einnahme von Urorec 8mg abends, n.3Tg.1x retrogr.Ejakulation,seit 3Tagen Fieber bis 38.3°C ax., Pollakisurie, Dysurie u.nächtl. Harnverhalt, mäß. Restharn, im Urikult Bakt., Antibiogramm steht aus; auf Anraten meines Urologen heute 1g Azithromycin genommen. Nach 11 Std. noch immer unveränderte Symptome, s.o. Was soll ich tun. Habe noch Cefixim 400mg im Haus
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

das Azithromycin wird nicht so schnel reagieren, dass sie nach 11 Stunden bereits eine deutliche Besserung spüren. Warten Sie bitte das Antibiogramm ab. Daher bitte nicht mit dem Cefixim angfangen, durch den raschen Wechsel der Antibiotika wird die Bildung von resistenten Keimen nur gefördert.

Trinken sie reichlich und Wärme auf den Unterbauch kann die Beschwerden lösen.

Das Antibiogramm sollte bald vorliegen, um dann gezielt gegen die Keime vorzugehen (länger als 3 Tage dauert das Antibiogramm selten).

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie