So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 20601
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Doktor, ich habe nach einer Darmoperation, nur noch einen Orgasmus n

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Doktor,

ich habe nach einer Darmoperation, nur noch einen Orgasmus nach innen, es kommt also kein Sperma mehr nach ausen, gibt es eine Möglichkeit dies zu behandeln
Vielen Dank XXXXX XXXXX

mfg. Herr Limmer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Limmer,

Ursache einer solchen, sog. retrograden Ejakulation ist nach einer Operation meist eine Störung der Nervenversorgung mit fehlendem Blasenhalsverschluss. Man kann dann versuchen, durch medikamentöse Behandlung mit Antihistaminika, die der Urologe verschreibt, die Blasenöffnung zu straffen und dadurch den Rückfluss der Samenzellen zu verhindern. Hat das keinen Erfolg, bleibt nur die erwähnte Elektrostimulation, diese kann aber nur ambulant in der Praxis durch den Urologen vorgenommen werden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Sehr geehrter Herr Dr. N. Scheufele,


 


können Sie mir bitte noch sagen, welche Tabletten das genau sind, genaue Bezeichnungen, da gibt es anscheinend mehrere Medikamente mit diesen Namen., sagt mein Apotheker.


Vielen Dank im Voraus.


 


mfg.


Herr Limmer

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Herr Limmer,

ich würde dabei zum Einsatz eines Präparates mit dem Wirkstoff Oxybutynin wie z.B. Dridase raten.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Hallo Herr Dr. N. Scheufele,


Vielen Dank für die schnelle Antwort, jetzt hätte ich noch eine abschließende Frage, gibt es auch rezeptfreie Medikamente mit diesem Wirkstoff?


Vielen Dank im voraus.


mfg. Herr Limmer

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Herr Limmer,

leider sind diese Präparate alle rezeptpflichtig, dies kann aber sowohl der Urologe, als auch der Hausarzt ausstellen.

MfG,
Dr. N. Scheufele