So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Moderator ist jetzt online.

In letzten zwei-drei jahren passierte ab und zu dass ich kaum

Kundenfrage

In letzten zwei-drei jahren passierte ab und zu dass ich kaum schnell genuk zu Toillete schaffte.Ich dachte es ist so. Ich bin 55+,und soll mich mit nachlassende Gesundheit einfach abfinden. Seit Januar diesen Jahres besserte sich meine "Schicksalhafte Situation" so sehr dass ich mir ein Zeit lang richtich Zeit geben konnte(wenn ich "musste"). Nun aber ist die Glückliche Zeit zun Ende, und verlief folgendermaßen:
Vor cca. 3 Wochen merkte ich dass ich Mandelentzündung habe.Ich ging zum Arzt,bekam Antibiotika(da ich erwehnt habe, ich hätte es öffter, ohne überhaupt untersucht zu werden), erste Packung(Cefaclor 500 1 H²o 10 St. Filmtabletten). Das half nicht,darauf bekam ich 2.te Packung Cefaclor, das auch nicht half. Ich habe immer noch Mandelentzündung + starke bauch scmerzen Gelenkenschmerzen wie z.Bsp. (plötzliche,wahnsinige)Sprunggelenkshmerzen,Handgelenke(alle nur abwechselnd) und auch Smerzen im Brustbereich.Ist es möglich das ich jetzt Krebs habe?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

wenn bei einer solchen Infektion eine antibiotische Behandlung nach wenigen Tagen keinen Erfolg zeigt, sollte man diese nicht weiter fortführen, da dann davon auszugehen ist, dass das eingesetzte Präparat gegen die vorhandenen Keime nicht wirksam ist. Für eine Krebserkrankung sind die von Ihnen geschilderten Symptome ganz sicher nicht typisch, sodass in der Hinsicht wirklich kein Grund zur Sorge besteht, eher muss man von einem immer noch vorhandenen Infekt ausgehen, der einer ausführlichen Abklärung bedarf. Bitte wenden Sie sich daher zum Wochenbeginn unbedingt nochmal an den Hausarzt, oder die Ambulanz einer Klinik. Durch körperliche Untersuchung, Blut- und eventuell auch Röntgenkontrolle kann dann eine sichere Diagnose gestellt und gezielt behandelt werden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „Kundean.

Vielen Dank.