So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 19843
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe seit ca. 2 Monaten

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe seit ca. 2 Monaten Probleme beim Zurückziehen der Vorhaut durch offensichtliche Verengung dieser. Im Internet habe ich recherchiert und gelesen, dass die Verengung operativ und in manchen Fällen auch mit einer entsprechenden Salbe behandelt werden kann. Wie heißt diese Salbe und ist diese rezeptfrei erhältlich?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe im Voraus

Mit freundlichen Grüßen

F.H.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

wie Sie richtig schreiben, kann man bei einer solchen Vorhautverengung (Phimose) zunächst einen Behandlungsversuch mit einer kortisonhaltigen Creme unternehmen. Diese sollte für eine Zeitraum von 2-4 Wochen 2x täglich angewandt werden, tritt damit kein Erfolg ein, wäre eine operative Lösung des Problems in Form eines kleinen, ambulanten Eingriffs in örtlicher Betäubung das richtige und notwendige Vorgehen. Präparate, die einen ausreichend hohen Kortisongehalt haebn (z.B. Ecural) sind leider in Deutschland alle verschreibungspflichtig, der Urologe kann Ihnen darüber ein Rezept ausstellen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Patient,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,

da ich beruflich momentan sehr stark unter Druck bin und momentan ständig im Ausland unterwegs bin und daher sehr wenig Zeit habe einen Urologen aufzusuchen, habe ich den Weg über die Fragestellung via Internet gewählt. Daher habe ich die Bitte und Frage, ob Sie mir als Privatpazient ein entsprechendes Rezept ausstellen und zusenden könnten. In diesem Fall würde ich Ihnen meine Privatadresse zusenden und die Daten meiner Krankenkassenkarte, falls dies erforderlich ist, da ich am Donnerstag für einen Tag nach Berlin kommen werde.

Vielen Dank XXXXX XXXXX



Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

von Seiten justAnswer habe wir nicht die Möglichkeit, Rezepte zu versenden, sodass ich Ihrer Bitte leider nicht folgen kann.

Eine Lösung des Problems könnte über diesen Kontakt möglich sein:

https://www.dred.com/at/

Eine weitere Alternative wäre ein Therapieversuch mit einer nur gering niedriger dosierten Creme (Hydrocutan Creme). Diese ist retzeptfrei erhältlich, auch damit werden gute Erfolge erzielt.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie