So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof. Dr. J. M....
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 487
Erfahrung:  Facharzt für Urologie, Spezielle Urologische Chirurgie, Medikamentöse Tumortherapie, Andrologie
55085226
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU ist jetzt online.

Welcher Urologe wäre bereit ein Kurzgutachten für einen Erwerbsschaden

Kundenfrage

Welcher Urologe wäre bereit ein Kurzgutachten für einen Erwerbsschaden durch eine urologische Erkrankung (Bläsenlähmung einer Frau mit Notwendigkeit zum Katheterisieren) zu schreiben. Der Schaden wurde bereits von der Deutschen Rentenversicherung anerkannt.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Abend,

soll das ein Gutachten nach Aktenlage oder ein klassisches Gutachten mit eigenen Untersuchungsbefunden sein? Wer gibt das Gutachten einschließlich Honorierung in Auftrag?

 

MfG

 

JM Wolff

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend Herr Prof. Wolff,

zunächst vielen Dank für Ihre Anfrage. Es soll zunächst ein Gutachten nach Aktenlage erstellt werden. In Auftrag geben würde es die Patientin.
Wie teuer wäre ein dementsprechendes Kurzgutachten bei Ihnen? Die Patientin würde Ihnen die bereits angefertigten Vorgutachten und die medizinischen Befunde zusenden. Es handelt sich um einen einfachen und eindeutigen Fall.

Mit freundlichen Grüßen
Medizinsoziologin
Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Abend,

im Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz sind die Stundensätze zwischen 65 und 85€ festgelegt ggf. plus Schreibgebühren. Den Stundenaufwand kann ich in Unkenntbnis der Aktenlage nicht abschätzen.

 

MfG

 

JM Wolff

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

den Stundenaufwand würde ich erfahrungsgemäß auf drei Stunden Bearbeitungszeit schätzen:
Die Patientin hat eine komplette Blasenlähmung mit rez. HWIs (59), mit Bildung von Nephrolithiasis, Inkontinenz und Darmentleerungsstörung durch nachgewiesene langjährige Antibiotikaeinnahme. Sie kann die Blase selbständig gar nicht mehr entleeren und ist ausschließlich auf den sterilen Katheterismus (6xtäglich) angewiesen.

Sie hat diesen Schaden seit 16 Jahren und bezieht seit dieser Zeit eine 100%ige Erwerbsunfähigkeitsrente. Sie hat sich in einem Gerichtsverfahren auf die Tabelle bei Prof. Bichler berufen, der einen derartigen Schaden mit einem MdE-Grad von 80-100 % bemisst. Das Gericht ignoriert dieses jedoch.
Wie hoch würden Sie die Erwerbsunfähigkeit einstufen?
Was würden Sie hinsichtlich des weiteren Vorgehens vorschlagen?

MfG
Medizinsoziologin
Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Morgen,

wenn das Gericht die Erwerbsunfähigkeitsrente in Anlehnung an Prof. Bichler, der ja als Kapazität auf diesem Gebiet anerkannt ist, ignoriert, ist die Frage, ob ein Gutachten nach aktenlage ausreicht, oder ob das gericht ein klass. urologisches Gutachten einfordert. Die Aussagekraft des letzteren ist natürlich höher.

 

MfG

 

JM Wolff

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag Herr Professor Wolff,

ein Gutachten nach Aktenlage wäre zunächst genug, da damit die Berufung begründet werden kann. Wie hoch würden Sie denn die MdE (Erkrankung wie oben geschildert) einstufen?

MfG
Medizinsoziologin
Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag,

das kann ich klären und danke, XXXXX XXXXX die bisherigen Antworten akzeptieren.

 

MfG

 

JM Wolff

Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Professor Wolff,

welches weitere Vorgehen würden Sie vorschlagen?

MfG
Medizinsoziologin
Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,
wenn ein Gutachten nach Aktenlage reicht, lassen Sie dieses erstellen. Einzelheiten diesbezüglich bleiben außerhalb zu klären.

MfG

JM Wolff