So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof. Dr. J. M....
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 487
Erfahrung:  Facharzt für Urologie, Spezielle Urologische Chirurgie, Medikamentöse Tumortherapie, Andrologie
55085226
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU ist jetzt online.

Im Fernsehen wurde über eine neue Operationsmethode bei vergrößerter

Kundenfrage

Im Fernsehen wurde über eine neue Operationsmethode bei vergrößerter Prostata berichtet, bei der die Schließmuskel geschont werden. Hierüber hätte ich gerne informationen. Danke XXXXX XXXXX H.J.Drewes.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
bei der Operation einer gutartigen Prostatavergrößerung wird meist der innere Schließmuskel verletzt. Dieser ist für den Samenerguß nach außen wichtig. Denn beim Samenerguß sind zunächst der innere und der äußere Schließmuskel geschlossen. Dann geht der äußere reflektorisch auf und der Samen wird nach außen entleert. Der Verlust des inneren Schließmuskels hat aber nur Auswirkungen auf die Fortpflanzungsfähigkeit.

Der äußere Schließmuskel bleibt hingegen intakt; denn er ist für das Wasserhalten (=die Kontinenz) notwendig. Neure OP-Methoden versuchen auch den inneren Schließmuskel zu schonen, um den Samenerguß z.T zu erhalten.

MfG

JM Wolff