So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Jahn.
Dr.Jahn
Dr.Jahn, Ärztin
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 1209
Erfahrung:  mehr als 30 Jahre Berufserfahrung Gynäkologie und Geburtshilfe, Prävention, Psychotherapie
61468142
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Jahn ist jetzt online.

Seit einem Monat schmerzt und blutet meine Harnröhre durch

Kundenfrage

Seit einem Monat schmerzt und blutet meine Harnröhre durch Chemo. Zytologie war in Ordnung. Wie bekomme ich das Bluten weg ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend!

Sind Sie männlich oder weiblich?
Weshalb bekamen Sie Chemo und welche?
Welche Zytologie meinen Sie?

Gerne helfe ich Ihnen weiter!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo !

Ich bin männlich. Habe Prostatakrebsmetastasen in den Knochen. Bekomme Cabacitaxel alle 3 Wochen als Chemo seit Juli 2011

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zytologie von Blase und Harnröhre war in Ordnung.
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag!

Da eine Entzündung weitestgehend ausgeschlossen ist, können Sie sehr gut mit allgemeinen Massnahmen dieses Problem selbst behandeln.

Bitte versuchen Sie Ihren Harn in einem eher basischen PH- Bereich zu halten. Das schränkt das Brennen ein.
Dazu sollten Sie sich überwiegend mit frischen unbehandelten und naturbelassenen Lebensmitteln ernähren ( Obst nicht so saures, Salate, Mandelpüree rohköstlich- im Internet bei Keimling.de erhältlich , frischen Nüssen usw.)
Weiterhin ist eine Orthomolekulare Substitution zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems anzuraten ( z.B. Orthomol immun onkol, rezeptfrei in der Apotheke )

Trinken Sie bitte keine kalten Getränke aus dem Kühlschrank , keine Sprudelgetränke ( heute ein Glas Sekt zum Anstossen ist möglich) und frisch gepresste Säfte ( Informationen auch bei Keimling.de )

Halten Sie den Unterleib warm, urinieren Sie ggf. In warmen Wasser , Salben Sie die Eichel und den Harnröhreeingang mit z.B. Mirfulan- Salbe ( rezeptfrei in der Apotheke )
Schmerzmittel helfen nur bedingt und sind für den Notfall möglich, falls Sie bisher keine genommen haben .

Gute Besserung und ein gutes Neues Jahr!

Ihre Dr. Sigrid Jahn!

Hilfreiche Antworten bitte durch Akzeptieren honorieren, danke!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich werde alles beachten
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Alles Gute und ein gutes 2012!

Ihre Dr. Sigrid Jahn!

Bitte Akzeptieren nicht vergessen, danke!
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, sie haben meine Antwort gelesen, wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch eine offene Frage klären helfen?

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.