So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PM.
PM
PM, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 358
Erfahrung:  Arzt mit breitem Wissen
27221237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
PM ist jetzt online.

Mein Schwiegersohn, der in Holland lebt hat staendige Infektion

Kundenfrage

Mein Schwiegersohn, der in Holland lebt hat staendige Infektion der Blase. Er wurde vor einem Jahr operiert, weil er eine degenerative Blase hatte, d.h. zu grosse Blase, die keine richtige Muskelfunktion hat. Dadurch kamen die staendige Infektionen. Seit der Operation kommen immer haeufiger die Infektionen. Neulich kam er mit 41 Grad Fieber ins Krankenhaus. Er bekommt staendig Antibiotikum. Nachdem er mit dem AB afhört, sofort kommt die Infektion wieder. Könnte es sein, dass er bei der Operation Bakterien eingehandelt hat ?
Kann man gegen die Muskelschwaeche der Blase etwas tun ?
Kann man etwas mit Diaet bewirken ? Keine Zucker und kein Eiweiss?
Könnte es sein, dass ein Blasenproblem auch seelische Ursachen hat ?

Ich lebe in Ungarn, meine Tochter lebt mit seinem französischen Mann in Holland. Ihn haben schon französische und hollaendische Spezialisten gesehen und keiner kann ihm wegen den staendigen Infektionen helfen!

Danke XXXXX XXXXX Antwort!
Mit Grüssen: Marta Beier (aus Ungarn)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  PM hat geantwortet vor 5 Jahren.
Also ersteinmal: eine BLASENENTZÜNDUNG mach KEIN FIEBER - das bedeutet, dass bei Ihrem Schwiegersohn noch ein anderes Organ (Prostata, Niere, Hoden etc.) bei der Infektion mitbeteiligt sein MUSS!
Es gibt die Blassenmuskulatur kräftigende Medikamente (Myocholine) und manchmal muss man noch für einige Monate einen Dauerkatheter legen, weil REstharnbildung oft die Ursache der nicht ausheilenden Infekte ist.