So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PM.
PM
PM, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 358
Erfahrung:  Arzt mit breitem Wissen
27221237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
PM ist jetzt online.

Ich habe seit 10 Jahren ein Prostatakarzinom was auf das Organ

Kundenfrage

Ich habe seit 10 Jahren ein Prostatakarzinom was auf das Organ beschränkt geblieben ist. Mehrere CT- Untersuchungen haben gezeigt, dass mein Skelett frei von Metastasen ist. Ich wurde und werde mit der Hormontherapie behandelt. Ich leide natürlich an Schwitzattacken und bin Impotent. Mein PSA spricht gut darauf an, z.Zt. habe ich 5,7. Jetzt möchte ich von dieser Therapie abkommen und habe mich entschieden die HIFU Therapie durchführen zu lassen. In einer Klinik wurde ich sehr gut und intensiv Beraten. Mein Haus-Urologe allerdings ist gegen diese Therapie. Er sagte mir: Die bringt bei Ihnen nichts, weil sie nur auf die Prostata beschränkt bleibt. Was meint er damit? Soll ich oder soll ich nicht? Ich bin 82 Jahre alt und habe einen Herzschrittmacher und einen Stent im Herzen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag,

 

ich sehe die HIFU (Ultraschalltherapie) als Unterstützung zur bisherigen Hormontherapie.

Auch wenn bei ihnen bislang keine Metastasen gefunden wurden, was gut ist, kann das HIFU nur die veränderten Zellen im Bereich der Prostataloge erfassen.

Falls sich im Körper also noch weitere Krebszellen befinden, werden diese nicht miterfasst und können (sollten sie die Hormontherapie aussetzen) weiter wachsen und sichtbare Metastaseherde bilden.

 

Die HIFU ist ein neues Verfahren für Prostatakrebs im Frühstadium. Wenn ihr Urologe davon als alleinige Therapie abrät, schliesse ich mich dem an, da er ihren Befund am besten kennt.

Die HIFU kann aber unterstützend eingesetzt werden, aber nicht als alleinige Therapie.

 

Alles Gute

Experte:  PM hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
was mich stutzig mach ist, dass Sie UNTER Hormontherapie einen PSA-Wert von 5.7 haben! Normaler Weise fällt dieser nach einigen Monaten in den Bereich unter 1.0 ab.
Da ist etwas faul......
Eine CT ist NICHT für die Ausbreitungsdiagnostik bei Prostatakarzinom geeignet.
Eine Knochenszintigrafie schon - aber während einer Hormontherapie mit etwas eingeschränkter Aussagekraft.
Wichtig wäre zu wissen: Ausgangs-PSA, Gewebebefund (Histologie) mit Zahl der positiven Proben, Gleason Score etc.
Auf der Internetseite www.prostatakrebse.de de und dem dazu gehörenden Forum
formu.prostatakrebs-bps.de
können Sie sich intensiver informieren.

Gute Besserung