So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 20333
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Morgen am Freitag vergangener Woche stellte der Hausarzt

Kundenfrage

Guten Morgen am Freitag vergangener Woche stellte der Hausarzt eine Blasenentzündug bei mir ,männlich fest.Verordnung 6 Tabletten Antibioka . Am Sonnzag starker Durchfall. Nachuntersuchung ohne Befund. Macht es Sinn ein , ein pflanzliches Präparat zusätzlich zu nehmen ß,Harndrang ist noch da. Wasserlassen macht Probleme.
Danke XXXXX XXXXX Grüße
Eugen Krämer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Krämer,

oft bleibt auch nach erfolgreicher Behandlung eines Harnwegsinfektes noch eine solche Blasenreizung für einige Tage bestehen. Raten würde ich dabei auf pflanzlicher Basis zur Anwendung von Cystinol, oder Cranberry-Kapseln (beides rezeptfrei in der Apotheke). Auch sollte der Bereich warmgehalten und auf eine grosse Trinkmenge zur Durchspülung der Harnwege geachtet werden. Tritt damit bis zum Wochenende keine deutliche Besserung ein, wäre eine erneute Kontrolluntersuchung zum Wochenbeginn zu empfehlen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  PM hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine 3-Tage-Antibiotikatherapie ist nur bei der "unkomplizierten Harnwegsinfektion" nach Leitlinien angezeigt.
Nun gibt es diese aber auschliesslich bei Frauen! JEDER Harnwegsinfekt des Mannes ist NICHT in dieser Rubrik, dass bedeutet, dass bei Männern die Kurzzeittherapie nicht sinnvoll ist. Hintergrund:

In den allermeisten Fällen reagiert die Prostata mit und bei einer Kurztherapie bleiben oft Restbakterien in den Drüsen und führen langfristig zu einer chronischen Prostatitis.

Daher Urologen aufsuchen, Antibiotika weiter bis zur vollständigen Beschwerdefreiheit und Normalisierung aller Laborparameter und des Urinbefundes - nur so können Sie weitgehend sicher sein, dass sich die Erkrankung nicht chronifiziert!
Und oft ist Restharnbildung die Grundursache für den männlichen Harnwegsinfekt, der gehört natürlich auch behandelt (meistens ist ein alpha-Blocker zur Verbesserung der Blasenentleerung erforderlich)

Gute Besserung
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Schulenburg für Ihre Ergänzung.

Ich war von einer Ausheilung des Infektes ausgegangen, da beschrieben wurde, dass die Nachuntersuchung unauffällige Befunde erbracht hat.

Auch zur Kontrolluntersuchung hatte ich bei anhaltenden Beschwerden bereits geraten.

 

MfG,

Dr. N. Scheufele