So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 20453
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, ich leide grade an einer starken Blasenentzündung.

Kundenfrage

Guten Tag, ich leide grade an einer starken Blasenentzündung. Der Urin ist dunkelrot und es sind kleine blutige Stückchen dabei. Ist das normal? Ich hatte meiner Erinnerung nach in meiner BE- Karriere noch nie so roten Urin... Ich nehme ein von meinem ( dänischen ) Arzt verschriebens Antibiotikum :pivmecillinam. hydrochlorid, " selexid"
dies habe ich wegen starker Schmerzen ohne Untemrsuchung verschrieben bekommen. Wie kann ich darüber hinaus noch unterstützend vorgehen?
Besten Gruss
Juliane von Gehren
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Frau van Gehren,

bei einem massiven Harnwegsinfekt kann es durchaus zu einer Irritation der Schleimhaut und damit zu solchen Blutbeimengungen kommen. Selexid ist ein Penicillin-Antibiotikum, das allgemein gegen solche Infekte wirksam ist, wichtig ist zudem eine grosse Trinkmenge, um die Harnwege durchzuspülen, auch Wärme und Cranberrykapseln (falls in Dänemark erhältlich) können zusätzlich helfen.
Sollte in 2-3 Tagen keine deutliche Besserung eintreten, wäre eine Urin- und Laboruntersuchung zur Abklärung von Erregern und Resistenzen ratsam.
Durch GV kann es immer wieder zu erneuten Ansteckungen kommen, von daher sollte auch Ihr Mann auf vorhandene Keime untersucht werden.
Zur Regulierung des Scheidenmilieus wäre die regelmässige Anwendung eines Milchsäurepräparates (Agnus castus) zu empfehlen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele