So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

hatte vorige woche einen harntest,alles negativ.doch jetzt

Kundenfrage

hatte vorige woche einen harntest,alles negativ.doch jetzt hatte ich leichte rötliche verfärbung im harn.meine frage:habe heute eine spritze bekommen(rheumesser)kann es vielleicht daher kommen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

Im Rheumesser ist der Wirkstoff Kebuzon enthalten, der bei Nierenschwäche oder Blutbildungsstörungen nicht gegeben werden sollte. Es kann zu einer Phenazopyridinbildung kommen, welche für die Orange-Rote Färbung verantwortlich ist. Jedoch sollte dringend eine Urinuntersuchung erfolgen, um eine Färbung durch Erythrozyten (roten Blutkörperchen) gegenüber der Färbung von Phenazopyridin abzugrenzen.
Ist es eine Blutung, dann sollten sie auf das Rheumesser verzichten, um ihre Nieren zu schonen.
lassen sie das einfach heute beim Hausarzt prüfen, durch einen Urinteststreifen, der Wehrdienst Blut im Urin anzeigt.

Alles Gute

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie