So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Sehr geehrte Urologe, gestern mittags hatte Schmerzen im

Kundenfrage

Sehr geehrte Urologe, gestern mittags hatte Schmerzen im Unterleib und jetzt habe ich zwar keine Schmerzen, aber seit ca. zwei Stunden ganz unangenehmes Gefühl im untern Bereich, das ich nicht ganz lokalisieren kann. Dies mag ein Wenig seltsam klingen, aber ich habe so was wie ein ständiges Gefühl, als würde ich die ganze Zeit pinkeln. Dieses Gefühl zieht aber auch weiter ins Körperinnere und lässt mir keine Ruhe, so dass ich nicht weiter schlafen kann (seit 2 Stunden wach). Keine Ahnung was das ist, hilft bitte. Zur Information: ich bin männl., 23 Jahre alt. Ich habe keine Ahnung an wen ich mich wenden soll.

Jezt hat hat sich die Lage ein Bisschen geändert. Ich konnte gerade urinieren, es war nur ganz wenig vom Volumen her, aber ich bin mir sicher, dass es verdünntes Blut war (Farbe).
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,

Leider war heute Nacht niemand online, um ihnen zu antworten. Da ich jetzt Frühdienst habe, komme ich dazu ihnen jetzt als erstes zu antworten.

So wie sie es schildern handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Harnwegsinfekt, der unbedingt behandelt werden muss. Es kann Fieber dazukommen, die Infektion hat bereits die Blase befallen, weshalb sie trotz geringem Harnvolumen stets den Drang zum Pieseln haben. Diese Infektion kann aufsteigen und ihre Nieren befallen. Das muss verhindert werden, da eine Niereninfektion die Nieren zerstören könnte.
Mein Rat, suchen sie dringend ihren Hausarzt auf, der sollte ihren Urin untersuchen und ihnen ein Antibiotikum mitgeben, damit die Keime rasch behandelt werden.

Trinken sie viel Tee und Orangensaft, zum Durchspülen d Blase und Harnwege. Durch das Vitamin C wird der Urin angesäuert, was den Keimen gar nicht gefällt.
Durch Wärme auf den Unterbauch und Fiebermittel wie Paracetamol können sie die Schmerzen und das Mögliche Fieber senken.

Bitte suchen sie noch heute Morgen den Hausarzt auf.

Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Dr. K. Hamann,

vielen Dank für Ihre Antwort. Da ich in der Nacht nicht wusste, womit ich konfrontiert wurde, habe ich auf eine Antwort noch eine Stunde gewartet und ließ mich dann gleich beim Urologen (Notfallaufnahme beim Krankenhaus) untersuchen. Da habe ich auch erfahren, dass meine Entscheidung gleich zum Arzt zu gehen, richtig gewesen ist. Man hat meine Urin untersucht und dann mir ein Antibiotikum verschrieben.

Das unangenehmste an diesem Vorfall war die Unwissenheit, was in eigenem Körper passiert. Und wenn man eigenes Blut sieht, dann gerät man schon ein Bisschen in Panik. Hätte man mich viel früher beruhigt wäre ich wirklich dankbar. Seltsamerweise wurde es auf justanswer.de angezeigt, dass es einen gewissen Urologen (Zech, Jörg, Dr. Med., Facharzt F. Urologie) gebe, der gerade online wäre, die Antwort kam aber nicht.

Vielen Dank für Ihre Antwort noch ein mal.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, Dr. Zech ist leider nicht immer auch aktiv, trotzdem es angezeigt wird, sie müssen meine Antwort nicht akzeptieren, da sie sich ja so bereits gut beholfen haben.
Sie können sich jedoch stets an mich wenden, da ich täglich online bin, aber gern nachts schlafe, wenn ich gerade keinen Nachtdienst habe :-)


Alles Gute

Ihre Dr. K. Hamann