So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PM.
PM
PM, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 358
Erfahrung:  Arzt mit breitem Wissen
27221237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
PM ist jetzt online.

Hallo! Bei mir wurde per zufall festgestellt das meine rechte

Kundenfrage

Hallo!
Bei mir wurde per zufall festgestellt das meine rechte Niere kaputt ist. Ist nur noch eine art
Wassersack.
CT beim Radiologen hat dies 100% bestätigt und CT mit Radioaktivem Kontrastmittel ergab 0% funktion.
Ich hatte früher sehr oft Krampfartige schmerzen und ziehen im Rücken und mir war schlecht und teils Fieber und schweißausbrüche.
Doch laut HA waren es immer Rückenschmerzen.

Meine Niere ist also schon länger ohne Funktion.

Jetzt hab ich bei jedem kleinen ziehen im Rücken angst das was sein könnte.
Kann ich mir die kaputte Niere entfernen lassen?
Denke wenn sie weg ist, dann ist auch die Angst weg.

Wenn ja, wie lange ist man dann im Kh und wie Lange krank?
stimmt es das man danach zur Reha muss?

jeder Bekannte weiß was anderes und alles besser.
Bin total irritiert und Ängstlich.
Danke
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

Die früheren Beschwerden (Rückenschmerzen, Schüttelfrost und Fieber) sind aus heutiger Sicht (bei Vorliegen einer nicht funktionierenden Niere) sehr wahrscheinlich rezidivierende Nierenentzündungen gewesen. Das wird man sicher nicht mehr nachweisen können, aber die Vermutung liegt sehr nahe und es ist sehr wahrscheinlich.

Mit der anderen noch gut funktionierenden Niere können sie gut leben, passen sie aber bei Kontrastmitteln, Schmerzmitteln, Antibiotika, Harnwegsinfekten und Unterkühlungen besonders auf diese noch verbliebene funktionierende Niere.

Die andere Niere sollten sie sich nicht entfernen lassen, da der Eingriff mehr Risiko birgt als das Verbleiben der Niere. Dennoch ist nach einer Nierenentfernung nicht zwangsläufig eine Reha notwendig und erforderlich. Das ist abhängig vom Verlauf der OP und der Zeit unmittelbar danach. Da es kein zwingend notwendiger Eingriff ist, kann es durch die Krankenkasse Schwierigkeiten mit der Kostenübernahme geben, aber ihr behandelnder Nephrologe kann hier eventuell eine Diagnose im Antrag stellen, so dass die Kosten übernommen werden.

Der Eingriff selbst dauert zwischen einer bis zwei Stunden, selten länger. Der Aufenthalt nach der OP im Krankenhaus wird etwa 5 bis 10 Tage dauern, wenn alles gut geht eher 5 Tage.

Lassen sie sich nicht verrückt machen. Suchen sie sich bitte einen Nephrologen, also einen spezialisierten Internisten, der regelmässig ihre Nierenwerte überprüft. Achten sie auf alle Medikamente, die sie einnehmen, dass nichts schädliches für die Niere dabei ist. Ernähren sie sich gesund und im Freien immer lange Unterhemden tragen, nach dem Schwimmen rasch trockene Kleidung anziehen.

Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Mir steckt halt immer im Kopf das die Niere kaputt ist.

Was wenn es deshalb eine Entzündung gibt und ich es nicht merke, weil ich wiedermal denke es ist der Rücken?

Ich lebe seit April mit dieser Angst.

Mein Urologe tut mir schon leid weil ich wegen jedem kleinen ziehen oder Problem sofort auf der Matte steh.

Zum Glück ist er so lieb und nimmt mich auch immer gleich drann ( ich arbeite als Putzfrau in seiner Praxis)

 

Ich hab panische Angst

 

hätte halt die hoffnung das wenn die Niere raus ist ich dann beruhigter bin

 

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja ich verstehe sie und auch ihre Bedenken, doch brauchen sie sie nicht über die funktionslose Niere Sorgen machen, eher um die verbliebene noch funktionstüchtige Niere.

Am besten sie besorgen sich Urinteststreifen aus der Apotheke, und wenn es einmal wieder im Rücken zieht, überprüfen sie mit den Streifen ihren Urin, ob eine Infektion vorliegt oder Blut enthalten ist.

Schützen sie ihre beiden Nieren: immer warme Kleidung anziehen, Vitaminreiche Ernährung, möglichst viel Trinken, Tee, Cranberriesaft, um Infektionen zu verhindern, die von der Genitalregion aufsteigen. Auch warme Socken sollten sie Tragen, Barfusslaufen kann zu Auskühlung führen und Infekte provozieren.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo, sie haben die Antwort gelesen, wie soll es jetzt weiter gehen? Können wir  ihnen noch eine offene Frage klären helfen?

Sofern Sie mit der Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, diese gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren die Antwort, indem Sie darunter einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
 
Experte:  PM hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

eine Wassersackniere (Hydronephrose), so wie Sie es beschreiben sollte operativ entfernt werden, den bei jedem Harnwegsinfekt besteht das Risiko, das auch diese funktionslose Niere sich infiziert. Aber infizierte Hydronephrosen neigen zur "Blutvergiftung" (Sepsis) - ein durchaus lebensbedrohlicher Zustand.

Die OP ist in der Regel in 30 bis 60 MInuten gemacht und hat ausser einer Narbe keine Folgen für Sie.

Einige Kliniken operieren dieses auch durch Schlüssellochtechnik - Minimalinvaiv, dass ist noch schonender.

 

Alles Gute

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo!

Danke für die Antwort

Eine Kollegin von Ihnen hat mir gestern geantwortet ich solle nichts machen.

Ich bräuchte mir um diese defekte Niere keinen Kopf machen, nur um die noch intakte Niere.

Da solle ich besonders gut achtgeben.

 

Ich hab immer panische angst sobald ich schmerzen habe.

Ich bin froh das mir jemand sagt ich solle die Niere entfernen lassen.

Dann bin ich vom Kopf her auch befreiter.

Vielen Dank

Experte:  PM hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Eingriff ist nicht wirklich belastend - am Besten suchen Sie eine Klinik die das mit Schlüssellochtechnik macht, weil sonst manchmal die OP Narbe Probleme machen kann. Ausserdem ist sie ja komplett funktionslos. Solche Nieren können im übrigen auch mal Ursache für einen zu hohen Blutdruck werden.
Gute Besserung
PM, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 358
Erfahrung: Arzt mit breitem Wissen
PM und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.