So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 20704
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

meine frau leidet seit 3 tagen an schweren nierenschmerzen.

Kundenfrage

meine frau leidet seit 3 tagen an schweren nierenschmerzen. lt. arzt eine nieren/harnentzündung! er fand hohe entzündungswerte im harn! sie nimmt nun
seit 2 tagen antibiotika (triprim 300mg) ein, spürt jedoch keine besserung! sollte es schon eine verbesserung geben? was sollen wir am besten machen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

nach 2-3 Tagen einer solchen, antibiotischen Behandlung sollte in der Regel schon ein deutliche Besserung der Beschwerden eintreten. Ist das nicht der Fall, besteht die Möglichkeit, dass die Keime gegen das angewandte Medikament resistent sind, dann wäre eine Umstellung der Medikation notwendig. Sollte sich im Laufe des morgigen Tages keine deutliche Besserung einstellen, würde ich raten, Ihre Frau zur Kontrolle in einer Klinikambulanz vorzustellen. Bis dahin ist es wichtig, zur Durchspülung der Harnwege viel zu trinken und den Bereich warmzuhalten.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele