So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Prof. Dr. J. M....

Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 487
Erfahrung:  Facharzt für Urologie, Spezielle Urologische Chirurgie, Medikamentöse Tumortherapie, Andrologie
55085226
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU ist jetzt online.

Was halten Sie davon, ein Prostatakarzinoms mit Metastasen

Kundenfrage

Was halten Sie davon, ein Prostatakarzinoms mit Metastasen im Rückenmark neben der Hormonblockade (ADT) zusätzlich mit Amygdalin (sog. Vitamin B17, auch Laetril) zu behandeln? Das Amygdalin wird in zwei Büchern aus den USA und in einem dünneren Buch eines deutschen Heilpraktikers positiv dargestellt. Gibt es dazu weitere Publikationen und vor allem Nachweise von Erfolgen?
Alter: 85.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Morgen,

 

Das Amygdalin kommt ja aus dem Bereich der sogenannten Alternativen Behandlung.

Deshalb nimmt das natürlich nicht denselben Weg wie die schulmedizinischen Medikamente mit entsprechenden universitären Studien, Arzneimittel-Zulassungen etc. Es gab mal eine Studie in den USA. Auch erhalten Mediziner darin kaum eine Ausbildung und erarbeiten sich so etwas - wenn - meist in Eigeninitiative nach einem Studium.

Es gibt einige Bücher darüber, z.B. Norbert Kilian: Krebs? Nur als Sternzeichen. Eine erfolgreiche Selbstbehandlung mit Vitamin B 17. - Peter Kern: Krebs bekämpfen mit Vitamin B 17. - G. XXXXX XXXXX: Eine Welt ohne Krebs. - John A. Richardson: Laetril im Kampf gegen Krebs. Die Erfahrungen. Ich weiß nicht, ob Ihre dabei sind. Wenn Sie diesen Weg gehen möchten, würde ich empfehlen, daß Sie Kontakt aufnehmen zu Behandlern und Patienten, die Erfahrungen damit gesammelt haben. Es ist ja nicht unbedingt breit gestreut. Es gab und gibt immer wieder Ansätze, durch Zufuhr von natürlichen Stoffen den Stoffwechsel so zu bessern, daß er mit dem Tumor alleine fertig wird bzw. den Tumor selbst unschädlicher zu machen. Schaden fügen Sie sich in der Regel damit nicht zu. Bei Tumorpatienten ist verständlich, daß sie Außergewöhnliches versuchen, da es oft um nichts weniger als ihr Leben geht. Es ist aber gut, so etwas zu machen unter Anleitung von jemand, der Erfahrung damit hat. Vielleicht finden Sie in den Büchern Adressen oder auch beim googeln.

 

Wenn sie weitere Fragen haben, melden Sie sich bitte.

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Werte Frau Hautärztin,

da ich gestern zur Blutentnahme wegfahren mußte, konnte ich noch nicht auf die Antwort von Hautaerztin am 25.08.2011 um 02:36 Uhr EST eingehen.

Leider war Ihre Antwort, obwohl zutreffend und allgemein orientierend, für mich nicht hilfreich, so dass ich sie nicht akzeptiert habe.

Die drei von Ihnen genannten Bücher

- Peter Kern: Krebs bekämpfen mit Vitamin B 17.

- XXXXX XXXXX: Eine Welt ohne Krebs.

- John A. Richardson: Laetril im Kampf gegen Krebs. Die Erfahrungen.

habe ich schon vor längerer Zeit gekauft und vollständig gelesen. Ich hatte sie auch in meiner Anfrage vom Mittwoch, 24.8.2011 bei JustAnswer erwähnt.

Einen der Verfasser, den Heilpraktiker Peter Kern, habe ich vorige Woche aufgesucht für eine erste Konsultation. Abgesehen von Seriosität und Engagement, dem guten Eindruck, den er macht, konnte er mir keinen seiner vielen Patienten (darunter bei den Männern viele mit Prostatakarzinom) als Referenz nennen bzw. einen Kontakt herbeiführen. Das ist generell das Problem bei vielen unkonventionellen oder alternativen Heilweisen.

Also, ich versuche schon seit vielen Monaten, Kontakt aufnehmen zu Behandlern und Patienten, die Erfahrungen mit gesammelt haben. Deshalb habe ich ja auch, als ich zufällig auf JustAnswer.com stieß, dort meine Frage gestellt. Ein homöopathischer Arzt in meiner Gegend, der auch von einem Amygdalin-Lieferanten in seiner Liste der Therapeuten aufgeführt, will mir gerne – mit sehr hohen Kosten, aber darum geht es hier nicht – Infusionen legen. Aber er hatte nur einmal einen Patienten in einem Altenheim, den ich nicht treffen, sondern nur dessen Tochter sprechen konnte. Ich kann also nur annehmen, dass das Amygdalin nicht geschadet hat, was ich sowie vermute, sonst würde ich mich dafür nicht interessieren.

Nur um Sie zu informieren – ich möchte Sie nicht zu Recherchen außerhalb Ihres Fachgebietes veranlassen – teile ich Ihnen noch mit, dass ich ab 5. Juni 2011 zunächst eine zweiwöchige Kur, Ernährungstherapie nach Dr. Coy, gemacht habe. Seitdem ernähre ich mich kohlehydratarm ernähre und führe mir bestimmte Komponenten mit den Nahrungsmitteln nach Dr. Coy.. Das geht auch gut, ich habe sogar, was ich gar nicht wollte, von 70,5 auf (heute früh) 66,6 kg abgenommen, so dass bei 1,68 (jetzige) Größe, mein BMI noch besser ist als früher.

Vielleicht kann ein anderer Arzt, speziell ein Urologe, meine Frage in der Kategorie Medizin beantworten?

Eine andere Frage möchte ich nicht stellen. Lassen Sie mich aber bitte wissen, ob Sie die Frage weiterleiten.

Ich danke für Ihre Mühe, hoffe, dass zumindest etwas Interessantes dabei herausgekommen ist, und wünsche Ihnen viel Erfolg bei JustAnswer wünscht,

Ihr Erstanfrager.

Nur der Ordnung Halber: Die Frage vom System Just Answer

Sind Sie mit Ihrem Experten nicht zufrieden?
ist hier nicht relevant. In Ihrer Antwort sind keine Fehler, sie sind nur nicht vom Fach - was nicht so bedeutend ist - aber Sie haben bei der sehr speziellen Frage eben keine Erfahrung.

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

besten Dank für Ihre ausführliche Antwort, der ich viel Interessantes entnehmen konnte. Sie haben ja schon einiges unternommen!

Ich werde Ihre Frage so weitergeben, daß sie nur an Urologen gestellt wird. Ich bitte Sie dafür um Geduld noch für einen Tag, weil ich selbst zu einer mehrtätigen Fortbildung unterwegs bin. Ich bin neu hier und noch dabei, mich mit den technischen Abläufen vertraut zu machen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Auffinden der Informationen, die Sie sich wünschen und alles Gute für Ihre Gesundheit!

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Frau Dr. A. Hoffmann,

Sie sind nicht ganz so neu wie ich, immerhin ist dies Ihre vierte Teilnahme an einer JustAnswer-Runde. Die ersten drei waren erfolgreich, das freut mich. Daß es bei der vierten Frage nicht ganz geklappt hat, liegt an der sehr speziellen und umstrittenen Frage auf einem anderen Feld, eher der Alternativmedizin/Urologie/Onkologie.

Bei mir ist es das erste Mal. Der guten Ordnung und Fairness halber muß ich Ihnen aber noch mitteilen, daß Sie mir eine neue Quelle vermittelt haben, und dafür danke XXXXX XXXXX Das Buch von Norbert Kilian (Krebs? Nur noch als Sternzeichen!) kannte ich noch nicht. Ich habe es gestern von meiner Buchhandlung abgeholt und sofort gelesen. Es ist im Solbstverlag, d.h. bei BoD 2010 erschienen, also ganz neu. Herr Kilian schildert in interessanter Weise, was er alles zur Klärung zu seinem malignen Lymphom unternommen hat und wie er sich mit Vitamin B 17 erfolgreich behandelt hat. Also etwas anderes als PK, aber vielleicht hilft Amygdalin auch in anderen Fällen. Ich bin neugierig, ob ein Urologe eine Meinung hat.

Sollten Sie diese Nachricht gleich nach Absenden erhalten (ich habe die EST nicht umgerechnet auf unsere Zeit), könnten Sie mich vielleicht kurz anrufen, falls die Spielregeln das erlauben.

Beste Grüße, Dr. Dieter Schmidt-Neuhaus, Telefon (0 86 38) 6 61 71.
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dr. Schmidt-Neuhaus,

 

Besten Dank für Ihre Nachricht und das enthaltene Feedback. Leider kann ich Sie nicht anrufen, da Kontaktaufnahmen auf anderen Wegen durch JustAnswer untersagt sind.

Ich möchte Sie aber noch auf die Internetseite www.josef-stocker.de hinweisen. Dort finden Sie eine Fülle von Literatur und Informationen zum Thema der alternativen Krebstherapien. Daß diese umstritten sind ist klar, aber viele, die nicht weiterkamen, bemühen sich um das Thema. Da Sie ja offenbar sehr belesen sind, könnte ich mir vorstellen, daß Sie da weitere Impulse oder Ansprechpartner finden, die Sie suchen.

 

Ich habe hier eine Liste, in der ich anklicken kann, an welches spezielle Fachgebiet eine Frage geleitet werden soll. Das tue ich jetzt. Da ich das noch nicht gemacht habe, werde ich JustAnswer zusätzlich mit einer E-Mail darüber informieren, damit die Moderation sich darum kümmer kann, daß Sie sicher in der Urologie ankommen.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag Herr Schmidt-Neuhaus,

Ihre Frage: Was halten Sie davon, ein Prostatakarzinoms mit Metastasen im Rückenmark neben der Hormonblockade (ADT) zusätzlich mit Amygdalin (sog. Vitamin B17, auch Laetril) zu behandeln?

 

Mir sind keine Ergebnisse zu Amygdalin, die beim Prostatakarzinom eine positive wirkung gezeigt haben, bekannt. Im New England Journal of Medicine publizierten Moertel und Mitarbeiter Ergebnisse einer klinischen Studie von 178 Krebspatienten, die mit Amygdalin behandelt worden waren. Der Allgemeinzustand der Patienten war gut. Es wurde kein positiver Einfluß auf die Krebserkrankung gesehen. Bei einigen Patienten wurdeb aber Symptome einer Cyanidintoxikation festgestellt. Die Schlußfiolgerung der Autoren lautete daher: Amygdalin sei eine toxische Substanz ohne Effekte bei der Krebstherapie.

 

MfG

 

JM Wolff

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    1121
    Arzt für Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, umfangreiche urologische Erfahrung
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    1121
    Arzt für Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, umfangreiche urologische Erfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin

    Zufriedene Kunden:

    50
    22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1129
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    633
    Präventionsmedizin; Urogynäkologie
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie