So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof. Dr. J. M....
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 487
Erfahrung:  Facharzt für Urologie, Spezielle Urologische Chirurgie, Medikamentöse Tumortherapie, Andrologie
55085226
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU ist jetzt online.

Meine Mutter ist 99 Jahre alt und lebt in einem Pflegeheim.

Kundenfrage

Meine Mutter ist 99 Jahre alt und lebt in einem Pflegeheim. Ich besuche sie oft und helfe ihr auch beim GAng auf die Toilette. Sie trägt Einlagen, da sie den Urin nicht immer halten kann. Nun kam ich vor 8 TAgen zu ihr ins Zimmer, sie war im Gemeinschaftsraum beim Frühstücken, da war ein solcher Gestank im Zimmer, dass es mir den Magen aushob.TAge vorher hatte ich es beim Wasserlasssen auch schon mal bei ihr erlebt. Sie hat in der letzten Zeit keine neuen Medikamente erhalten.
An Erkrankungen hat sie Bluthochdruck und Parkinson ,schon 5 JAhre diagnostitiert.
Was könnte die Ursache Sein?
Mit freundlichen Grüßen
J.Kühn
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

Sie sollten Ihre Mutter urologisch untersuchen lassen, um den Urinverlust abzuklären: kann Sie denn Ihre die Blase ohne Resturin entleeren? Hat Sie öfters Entzündungen? Wenn der Urin riecht, kann es sich um eine Entzündung handeln. Diese sollte dann nach Austestung mit einem passenden Antibiotikum behandelt werden. Desweiteren ist es sinnvoll, wenn Ihre Mutter zu einer regelmäßigen Entleerung der Blase angehalten wird. Auch dadurch lassen sich die urinverlustepisoden verringern.

 

MfG

 

JM Wolff