So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof. Dr. J. M....
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 487
Erfahrung:  Facharzt für Urologie, Spezielle Urologische Chirurgie, Medikamentöse Tumortherapie, Andrologie
55085226
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU ist jetzt online.

Hallo, Habe meine PSA - Werte regelm ig pr fen lassen im letztem

Kundenfrage

Hallo, Habe meine PSA - Werte regelmäßig prüfen lassen im letztem Jahr ist ein ständiges Auf und ab, wobei die Werte von 2,8 auf 7 nach einer Antibiotikerbehandlung auf 1,9 und nach 6 Monaten wieder auf 17 und nach einer weiteren Behandlung (ca. 5 Wochen später) auf 25, bin 55 Jahre und recht besorgt. Mein Urloge wird eine Biopsie vornehmen. Eine Überprüfung des Harn ergab keinen Verdacht auf eine event. Entzündung. Meine Frage: sind bei chronischen Entzündungen der Prostata die PSA - Werte ebenfalls erhöht und wenn ja wie viel??

ein großes danke XXXXX XXXXX

E. aus ö
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Abend,

das prostataspezifische Antigen ist ein Eiweiß, dass in sehr hoher Konzentration in der Samenflüssigkeit vorhanden ist. Für eine PSA-Erhöhung im Serum, ist ein Leck in der basalmembran der Drüsenzellen notwendig. Dies tritt in der Regel bei 3 Ursachen auf:

1. bei einem Karzinom, das es die Drüsenarchitektur zerstört

2. bei einer gutartigen Vergößerung (BPH), da die Basalmembran ausgedünnt wird

3. bei einer Entzündung,weil da die Basalmembran "leckt"

 

Um abzuklären,welche Ursache vorliegt, ist meist eine Biopsie notwendig. Den nur eine feingewebliche Untersuche erlaubt es, eine sichere Diagnose zu stellen. Dennoch bedeutet nicht jede PSA-Erhöhung, dass ein Karzinom vorliegt.

 

MfG

 

JM Wolff

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie