So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof. Dr. J. M....
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 487
Erfahrung:  Facharzt für Urologie, Spezielle Urologische Chirurgie, Medikamentöse Tumortherapie, Andrologie
55085226
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU ist jetzt online.

guten tag, bei mir w chst die hanr hre immer wieder zu und

Kundenfrage

guten tag,
bei mir wächst die hanröhre immer wieder zu und muß unter narkose freigeschnitten werden.gibt es eine lösung?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

wahrscheinlich kommt es bei Ihnen immer wieder zu einer Blasenhalsenge. Bei jedem Freischneiden kommt es anschließend zu einer Narbenbildung. Durch die Schrumpfung tritt dann eine erneute Enge ein. Die Blasenhalsenge kann auch mit einem Laser behandelt werden. Bei der Laserbehandlung ist die natbenbildung und damit die Schrumpfung geringer. Fragen Sie s diesbezüglich Ihren Urologen.

 

MfG

 

JM Wolff

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

das ist nicht das problem. es ist an zwei stellen inder harnröhre und am ausgang weit vorne. man hat mir geraten schleimhaut aus dem mund hier einzusetzen.

mfg hfk

Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 6 Jahren.

auch hier kann zunächst eine laserbehandlung vorgeschaltet werden. Ist denn eine komplette Harnröhrenpalstik mit Mundschleimhaut geplant?

 

MfG

 

JM Wolff

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

nein nur im vorderen bereich

mfg hfk

Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 6 Jahren.

Abhängig von der Häufigkeit der Harnröhrenstrikturen, ist eine offene Operation angezeigt. Eine Mundschleimhautplastik ist dabei ein etabliertes Operationsverfahren.

 

MfG

 

JMW