So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Mein Enkel (1 3/4 Jahre alt) ist am Penis operiert worden.

Kundenfrage

Mein Enkel (1 3/4 Jahre alt) ist am Penis operiert worden. Der Urin kam seitlich an dem Penis heraus. Nach der Operation musste er 8 Tage lang mit angebundenen, gespreitzten Beinen im Krankenbett verbringen. Seit dem Krankenhaus hat er enorme Probleme mit dem Wasserlassen. Es wurde deshalb bereits zwei mal ein Katheter gelegt. Diese Woche war es ein "10er Katheter". Die Ärzte spüren keinen Widerstand mehr in der Harnröhre, erwägen aber bereits einen Blasenkatheter. Kann es sein dass mein Enkel durch eine psychische Störung den Urin einhält? Er drückt, dabei kotet er eher als zu urinieren. Kann sein Problem mit dem Urinieren ein Traumata durch die Operation sein? Was kann man bei solch einem jungen Menschen dagegen machen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen, da sich bislang noch kein Urologe oder Kinderarzt hier bei ihnen gemeldet hat, möchte ich ihnen gern antworten, denn bei Kindern ist man ja immer sehr besorgt und erhofft sich schnelle Hilfe.

Als Allgemeinärztin habe ich diese Operation schon bei zwei meiner kleinen Patienten gesehen und es ist tatsächlich so wie sie sagen, dass es anschließend zu Schwierigkeiten beim Wasserlassen kommt. Direkt nach der Operation brennt die Harnröhre beim Wasserlassen, selbst wenn darin Katheter liegt. Die Buben werden durch das Katheterisieren Ziemlich gestresst und diese Körprerreglon ist ein sehr wichtiger Teil bei der Entwicklung im Kleinkindalter. Vielen Ärzten ist das gar nicht so bewußt.
Von einem Blasenkatheter würde ich abraten, auch wenn ich das von hier aus natürlich nicht beurteilen kann. Dennoch helfen jetzt vor allem Ruhe bewahren und den Kleinen ermuntern sein kleines Geschäft zu machen. Wie lange ist die Op denn jetzt her? Trägt der Bub noch eine Windel? Lassen sie ihn viel im Freien spielen, drängen sie nicht zu sehr, ob die Windel jetzt nass ist oder nicht. Wenn die Blase zu voll wird, entleert sie sich von ganz allein,

Ich hoffe, dass ich ihnen helfen konnte.
wenn sie weitere Fragen haben, dann schreiben sie mir einfach.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. K. Hamann
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, ich habe gesehen, dass sie die Frage gelesen haben, sollten ihrerseits noch Fragen bestehen, beantworte ich diese gern weiter.
Sind sie mit der Beantwortung zufrieden, darf ich sie höflich um "Akzeptieren" bitten, damit meine Antwort honoriert wird.


Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann