So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian Lee.
Christian Lee
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
32376790
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Christian Lee ist jetzt online.

Meine Tochter Sarah, 3Jahre, geht sehr oft zur Toilette, h ufiger

Kundenfrage

Meine Tochter Sarah, 3Jahre, geht sehr oft zur Toilette, häufiger Harndrang, der Urin ist laut Aussage des Kinderarztes in Ordnung ! Was kann das noch sein, und gibt es ein Medikament oder ähnliches dafür.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

sicherheitshalber sollte trotzdem nochmals eine neue Urinprobe untersucht werden.

Wie wurde der Urin untersucht? Es muss unbedingt eine mikroskopische Direktbeurteilung des Urins, als Sediment nach Zentrifugation oder unzentrifugiert in einer Zählkammer, gemacht werden. Diese Untersuchung gibt enorm wichtige Zusatzinformationen über die verschiedenen Zellarten- und Formen sowie auch Aufschluss über die Qualität der Uringewinnung. Wenn nämlich darüber kein Aufschluss besteht, so kommt es nicht selten zu Fehlbeurteilungen.

Nebst der Mikroskopie ist es in dieser Situation unbedingt notwendig eine Urinprobe in geeignetem speziellen Transportgefäss (entspr. Konservierungsstoff enthaltend) in ein mikrobiologisches Labor zu senden. Leider wird zunehmend oft, als "Kostensparmassnahme", nur noch ein Schnelltest mit einem Indikator-Stix gemacht. Da es aber Bakterien gibt welche der Stix nicht anzeigen kann, und auch andere Gründe für einen falsch-negativen Befund, ist die korrekte bakteriologische Untersuchung absolut unumgänglich. Das Resultat muss dann unter Berücksichtigung des mikroskopischen Direktbefundes (im Praxislabor, nicht transportfähig!) erfolgen.

Auch sollte der Kinderarzt immer auch die äussern Scheidenverhältnisse inspizieren, aber das hat er hoffentlich wohl bereits gemacht. Jedenfalls können Entzündungen in diesem Bereich ähnliche Symptome wie bei Blasenentzündung hervorrufen.

Sie sollten sich also unbedingt nochmals beim Kinderarzt melden!

mit freundlichem Gruss,

Christian Lee
Schweiz

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie