So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof. Dr. J. M....
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 487
Erfahrung:  Facharzt für Urologie, Spezielle Urologische Chirurgie, Medikamentöse Tumortherapie, Andrologie
55085226
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU ist jetzt online.

Nach 11 Jahren Einnahme von Propecia habe ich es jetzt vor

Kundenfrage

Nach 11 Jahren Einnahme von Propecia habe ich es jetzt vor 4 Wochen abgsetzt, da meine Libido und Erektionsfähigkeit verloren gegangen sind. Die Blutuntersuchung ergab einen stark abgesenkten DHT-Spiegel.

Gibt es ein Medikament, das den DHT-Spiegel wieder auf ein normales Maß bringt?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Abend,

die Wirksubstanz von Propecia ist Finasterid. Dies ist ein 5-alpha-Reduktase-Hemmer, der die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron hennt. Daher der ernioedrigte DHT-Spiegel. Nach Absetzen des Medikamentes sollte sich der DHT-Spiegel wieder normalisieren. Dies kann allerdings etwas dauern. DHT direkt zu ersetzen, ist mir nicht bekannt. Allenfalls können Vorstufen substituiert werden.

MfG

JM Wolff

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend Herr Prof. Dr. Wolff,

das war mir schon bekannt. Es geht darum, die Produktion von DHT medikamentös zu stimulieren bzw. zu unterstützen. Da soll es mehrere Medikamente geben.

Mit freundlichen Grüßen
Robert Pflug
Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

habe diesbezüglich eine Kurzrecherche bei pub med, eine der größten amerokanischen datenbanken durchgeführt. Dort ist lediglich die Testosteronsubstitution, die ebenfalls zu einem Anstieg des DHT führt, aufgeführt.

 

MfG

JM Wolff

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Herr Prof. Dr. Wolff,

ganz merkwürdig ist, dass mein Testosteronwert am 23.05. mit 13,6 (nach einer Testosteronspritze am 20.05.) niedriger war als vor der Spritze (16,1). Normal ist zwischen 10 und 34, wie mir gesagt wurde.

Wann ist denn in etwa mit einer Normalisierung von Libido und Erektion zu rechnen? Welche Hormonwerte wären in etwa dafür erforderlich? Welche(s) Hormon(e) sind für Libido und Erektion verantwortlich? GGfs. in welcher Kombination?

Mit freundlichen Grüßen
Robert Pflug

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie