So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren ich leide seit vielen Jahren

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren

ich leide seit vielen Jahren an einer Reizblase.
D.h. die erste Zeit dachte ich immer ich hätte eine ganz normale Blasenentzündungen. Nach einer Zystoskopie wurde festgestellt, dass die Balsenschleimhaut entzündet ist, Folge Infekt.
Ich bekam am Anfang sehr häufig Antibiotika.
Als mir bekannt wurde, dass es eine Reizblase ist, habe ich immer versucht durch Sitz- und Dampfbäder und Entspannungsübungen die brennenden Schmerzen und teilweise auch das Bluten sebst zu behandeln, was mir auch gelungen ist.
Letztes Jahr war mein Immunsystem durch eine Krankheit sehr geschwächt und ich bekam eine Nierenbeckenentzündung mit Zysten an der rechten Niere. Seit dieser Zeit habe ich immer Angst, dass dieser Zustand wieder kommen kann,
so dass meine Blasenbeschwerden, wenn ich nur daran denke in leichter Form auftreten.
Der Harndrang ist dann jedes Mal mit Schmerzen bis hin zu leichtem bluten verbunden.
Vielleicht konnte ich das Mekimant Urival benutzen.
Zur Beckenbodengymnastik gehe ich regelmäßig.
Vielleicht haben Sie noch einen Rat für mich. Ich würde mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Wischalla
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

mit Urival können Sie sicher nichts falsch machen.
Beim Lesen Ihrer Beschwerden ist mit als Homöopathin aber ein Mittel in den Sinn gekommen, das besonders auch die Modalität hat: "Drandenken verschlechtert"; zudem wirkt es bei brennenden Schmerzen und blutigem Harn.
Sie könnten mit der Einnahme von Acidum nitricum C12 2x8 Kügelchen täglich möglicherweise Ihr Problem zur Gänze lösen.
Dies können Sie neben Urival nehmen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Finden der richtigen Vorgehensweise!
Gute Besserung
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
?
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
? Es wäre schön gewesen, falls eine Antwort nicht mehr von Interesse ist, die Frage zurückzuziehen. Sonst bemüht sich ein Mensch vergeblich um Sie - aber vielleicht waren Sie auch nur verreist?
Alles Gute