So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 1298
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich habe gestern erstmals, auch heute wieder, beim ersten Harnlassen(morgens),

Kundenfrage

Ich habe gestern erstmals, auch heute wieder, beim ersten Harnlassen(morgens), am Ende des Harnlassens einige Tropfen Blut im Harn gehabt. Das Harnlassen war schmerzhaft, schmerzhafter als die letzten Tage. Weiterhin: Wenn ich den Harnstrahl willentlich "abstelle", läuft der Harn noch eine Weile nach - völlig neu für mich.
Ich würde normalerweise zum Urologen gehen, bei dem ich seit Jahren wegen gutartiger Prostatavergrößerung kontrolliert werde. Das Problem: Ich fliege morgen früh für 1 Woche nach Hong Kong. Lange gebucht,teuer. Riskiere ich Etwas? Mein Verdacht ist: Ein Stein im Harngang. Reicht es,wenn ich gleich nach meiner Rückkehr (in 1 Woche) zum Urologen gehe?
Über eine Antwort noch heute würde ich mich sehr freuen.
Ihr Dieter Ammermann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Ammermann,

wahrscheinlicher als ein Stein ist eher eine Entzündung der Blase mit Schleimhautarrosion (daher das Blut).
Wenn Sie morgen nach Hongkong wollen, sollten Sie sich daher heute noch bei Ihrem Hausarzt ein Rezept für ein Antibiotikum geben lassen (am besten Ciprofloxacin 500 mg - falls er Zeit hat, kann er gleich per Teststreifen Ihren Urin untersuchen und so die Verdachtsdiagnose sofort bestätigen), damit Sie damit die Entzündung eindämmen können.
Wenn tatsächlich auch ein Steinchen an den Beschwerden mitbeteiligt sein sollte (dann wäre es aber eher ein Blasenstein), wäre eine Antibiose ohnehin sinnvoll.

Gegen die Schmerzen sollten Sie ebenfalls etwas tun: Novalgin und Buscopan lindern sehr (am besten NACH einer längeren Autofahrt nehmen, da die Medikamente etwas dämpfen können).
Trinken Sie bitte ausreichend.

Gute Besserung und gute Reise!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Dr.Leinung,

Ich danke für Ihre Mail vom 5.4..Inzwischen bin ich zurück von meiner Reise
nach HongKong. Es sind keine Probleme bei mir mehr aufgetreten. Ein Besuch
bei ?meinem? Urologen gestern ergab: Kein Bakterium im Urin auffindbar,
dieser war absolut clean. Ein Stein war auch nicht auffindbar
(Ultraschall). Wahrscheinliche Ursache war vielleicht eine sehr enge Öffnung
des ?letzten? cm des Ausgangs, der bei Überdruck beschädigt werden könnte.
Ein kleiner chirurg. Eingriff wurde empfohlen.

Jedenfalls hat mich Ihr Schreiben während der Reise beruhigt!

Freundliche Grüße
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Ammermann,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Es freut mich sehr zu lesen, dass Sie eine unbeschwerte Reise hatten!

Ich wünsche Ihnen auch weiterhin alles Gute!

Herzliche Grüße,

Dr. Leinung