So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 1243
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ich bekam letzte nacht starke unterleibschmerzen und meine

Kundenfrage

ich bekam letzte nacht starke unterleibschmerzen und meine Harnröhre fühlte sich an als hätte ich rasierklingen drinn. leichtes fieber. Ging heute zum Notarzt diagnose hämoragische urtritis.
werte im Urin ero vorhanden, eiweis vorhanden, leukozyten++ Glucose+++ nitride stark erhöht, urobilogen vorhanden.
Der Arzt meinte sei ne ordentliche Blasenentzündung gab mir Tavanic.
Meine Frage habe gegoogelt warum ist denn da die Glucose im urin ( hat man doch bei Diabetis) und urobilogen ( Leberschaden) bin ziemlich geschockt, der Arzt meinte ich soll mich nicht sorgen das wäre der Infekt der die werte macht. Stimmt dass?

Vielen Dank

lg Antonio
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

machen Sie sich bitte keine Sorgen!
Im Rahmen eines Infektes kann es durch den Zerfall der roten Blutkörperchen schnell zu einer Erhöhung des Urobilinogens (das in geringen Mengen auch bei Gesunden im Harn zu finden ist) erhöht sein. Hier ist nicht gleich von einer Lebererkrankung auszugehen!

Ebenso kann es zu einem erhöhten Meßergebnis bzgl. der Glucose kommen. Deshalb müssen Sie nicht gleich unter einem Diabetes leiden.
Jedoch spricht ein dreifach positiver Glucosewert für eine Mitbeteiligung der Niere, d.h. der Infekt kann bereits "aufgestiegen" sein und sich im Harntrakt ausgebreitet haben.

Nehmen Sie daher bitte das Tavanic konsequent ein, schonen sich körperlich, halten sich warm und trinken ausreichend, um dem Infekt wirksam zu begegnen.

In 3 Tagen wäre eine Laboruntersuchung Ihres Urins angebracht, um hier eine Kontrolle zu haben (der Urinstix, also der Teststreifen allein ist zu fehlerbehaftet).

Machen Sie sich also bitte keine Sorgen. In der Kontrolle dürften beide Werte, die Sie jetzt beunruhigen, bereits wieder gesunken oder kaum noch nachweisbar sein.

Gute Besserung!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die rasche Antwort, das heißt also wenn ich sie recht verstanden habe kann auch durch einen Infekt Glucose im Urin sein. Ist dies denn nicht gefährlich?

Und wie lange dauert es denn in etwa bis Tavanic wirkt?

soll 2 mal 250 tabletten nehmen.

was kann ich gegen die schmerzen nehmen?

lg Antonio
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ja, die erhöhte Glucose kann Ausdruck des Infektes sein (wie gesagt ist es in diesem Fall aber möglich, dass die Nieren mit beteiligt sind). In jedem Fall sollte jedoch nach dem Infekt die erhöhte Glucose überprüft werden, um hier nichts zu übersehen (daher der oben erwähnte Rat, die Urinwerte im Labor überprüfen zu lassen, da der Teststreifen allein nicht genau genug ist - die Glucose für sich genommen ist nicht gefährlich).

Das Tavanic sollte schnell wirken, d.h. innerhalb von 24 Stunden sollten Sie eine deutliche Besserung merken. Innerhalb von 3-5 Tagen ist der Infekt in der Regel ausgestanden.

Gegen die Schmerzen empfiehlt sich - soweit Ihrerseits keine Allergien vorliegen - die Einnahme von z.B. Buscopan und Novalgin. Damit haben Sie zwei potente Schmerzmittel, die überdies entkrampfend wirken und dadurch zusätzlich sehr gut helfen.

Gute Besserung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie