So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof. Dr. J. M....
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 487
Erfahrung:  Facharzt für Urologie, Spezielle Urologische Chirurgie, Medikamentöse Tumortherapie, Andrologie
55085226
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe siet Jahren Inkontinenzbeschwerden (Dranginkontinenz),

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe seit Jahren (mind. 10 Jahren) zunehmende Inkontinenzbeschwerden (Dranginkontinenz). War im Sommer 2010 in einer Kontinenzsprechstunde in Münster und nehme nun seit Jan. Spasmolyt 20mg 2x/die und zusätzlich auch amineurin 1x/die. Darunter sind die Beschwerden besser, aber nicht weg. Ich finde die Mundtrockenheit (besonders morgens) sehr unangenehm und möchte deshalb die Dsoierung nicht weiter erhöhen. <br />Internetrecherche:<br />Angeblich würden andere neuere Medikamente Demenz begünstigen, die bei meiner Mutter auftrat und die ich vermeiden möchte. <br />Mein Vaterr verstarb mit 66 Jahren an metast. Blasenkrebs. <br />Gibt es andere Medikamente bzw. OP-Verfahren (z.B. Prof. Goeschen-Methode?) <br /><br />Gebärmutterentfernung 1997 wegen Myomen.<br /><br />Vielen Dank für Ihre Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

bei einer Dranginkontinenz hilft leider keine Operation. Es gibt aber neue Medikamente: die Muskarin-Rezeptor-Antagonisten. Diese wirken im Vergleich zu anderen Anticholinergika selektiv an den M3-Acetylcholinrezeptoren der Blase, sie sind besser verträglich und gehen mit weniger Nebenwirkungen einher. In Deutschland wurde Solifenacin (Vesicur®) fast zeitgleich mit Darifenacin (Emselex®) zugelassen. Häufige Nebenwirkungen sind Mundtrockenheit in ca 10% sowie Verstopfung, Übelkeit, Bauchschmerzen, Sodbrennen und verschwommenes Sehen, die aber sehr selten auftreten. Ich ahbe bei meinen Patienten damit gute Erfahrungen gemacht.

 

Gute Besserung!

 

MfG

 

JM Wolff

 

 

 

 

 

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie