So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof. Dr. J. M....
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 487
Erfahrung:  Facharzt für Urologie, Spezielle Urologische Chirurgie, Medikamentöse Tumortherapie, Andrologie
55085226
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU ist jetzt online.

Eine Bekannte von mir hat auf der rechten Seite Nierenschmerzen.

Kundenfrage

Eine Bekannte von mir hat auf der rechten Seite Nierenschmerzen. Sie wurde im Krankenhaus untersucht, aber der Ablauf der Untersuchung hinterläßt bei uns keine guten Eindruck, es wurde gesagt es sei alles in Ordnung, aber dennoch sind die Schmerzen da. Dann wurde auch (einmal!) von "Sand" gesprochen. Eine CT hatte Nierensteine ergeben, die dann aber bei einer Spiegelung nicht da waren. Dafür wurde dann der Harnleiter beschädigt, mit Blutungen, Blasenverschluß durch die Schwellung und starken Schmerzen. Ich möchte jetzt erreichen das meine Bekannte durch einen unabhängigen Fachmann untersucht wird (in Bonn / oder im Raum Bonn). Wer kann mir helfen, wie muss ich in dem Fall vorgehen. Ich bin bereit die Untersuchung selbst zu bezahlen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

bei Ihrer Bekannten wurde vermutlich , nachdem im CT Nierensteine gesehen worden waren, eine Harnleiterspiegelung durchgeführt. Anschließend kam es nachher zu einer Blutung mit der Bildung von Blutgerinnseln in der Blase. Wahrscheinlich war die Harnleitermündung geschwollen, sodass die Niere schlechter ablief. Dies sind Komplikationen, die bei einer Harnleiterspiegelung auftreten können. Sie können aber gut behandelt werden. Sie sollten sich an den Urologen Ihres Vertrauens wenden. Dieser kann Sie kompetent beraten.

 

MfG

JM Wolff

Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Prof. Dr. Wolf,

 

ich hätte da noch eine Frage. Ich bin erst vor wenigen Wochen nach Bonn gezogen. Kennen Sie dort einen guten Urologen oder eine gute Fachklinik wo ich ggfs. weitere Untersuchungen vornehmen lassen kann. Ich lege dabei Wert auf Kompetenz und Infrastruktur.

Vielen Danke, MfG

K. Renken

Experte:  Prof. Dr. J. M. Wolff; M.Sc., FEBU hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Renken,

ja, dass kann ich. Es hängt jedoch davon ab, wo in Bonn Sie wohnen. Versuchen Sie doch, mich direkt zu kontaktieren, dann können wir dies direkt besprechen.

 

MfG

JM Wolff