So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo ich m nnlich 38 jahre habe das problem das ich seit ca

Kundenfrage

Hallo ich männlich 38 jahre habe das problem das ich seit ca zwei wochen einen ständigen harndrang verspüre der auch nach dem Wasserlassen nicht nachlässt.Beim Urinieren habe ich auch keine Schmerzen.mein Hausarzt hat mir ein Antibiotikum verschrieben obwohl keine Bakterien festzustellen waren.Als das nach zwei Tagen nicht aufhörte war ich im Krankenhaus in der Urologie , der behandelnde Arzt machte einen Ultraschall und tastete die Organe ab und sagte es wäre nichts schlimmes.er hat mir dann Toviaz vertschrieben was ich 7 Tage einnnahm und die Symptome verschwanden vollständig.Als ich aber das Medikament absetzte ca 7 Stunden nach der üblichen Einnahmezeit fing das ganze wieder von vorne an.Ich nehme die Taletten jetzt wieder seit zwei tagen und es wird merklich besser.Meine Frage muss ich das jetzt immer Einnehmen oder über welchen Zeitraum mus die Behandlung fortgesetzt werden.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen, offenbar geht man davon aus, dass bei Ihnen eine überaktive Blase (Synonyme: Hyperaktive Blase, Reizblase, Overactive Bladder) vorliegt. Die Blasenentleerung ist ein ziemlich komplizierter Regel-Kreislauf, bei dem jede Menge und Nerven zusammenspielen müssen, damit alles so funktioniert, wie es gerade gebraucht wird. Dementsprechend vielfältig sind auch die Möglichkeiten, dieses empfindliche System zu stören. Da körperliche Ursachen im Rahmen der 4tägigen Untersuchung ausgeschlossen worden sein dürften,liegt die Vermutung nahe, dass Stress im Spiel ist. Sie haben sehr rasch auf Toviaz reagiert, meist setzt die volle Wirkung erst binnen 2 bis 8 Wochen ein. Ihre Chancen, in Zukunft wieder ohne Medikation auszukommen liegen in zwei Richtungen: Wenn die Blase durch das Medikament eine Zeit lang wieder einwandfrei funktioniert, kann allein das schon dazu führen, dass die normale Blasenfunktion wieder zurückkommt. Sollte Stress mit im Spiel sein und Sie können ihn ausschalten, kann auch das die Lösung sein. Wirklich vorhersagen kann man den individuellen Verlauf nicht. Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf