So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 1298
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Habe ca. 2 x im Jahr eine Blasenentz ndung Nun habe ich 10

Kundenfrage

Habe ca. 2 x im Jahr eine Blasenentzündung
Nun habe ich 10 Tage lang Ciproloxucin 2x täglich 250mg eingenommen!
Leider sind immer noch Bakterien im Urin und nun habe ich Furadantin retard
erhalten. In der Beschreibung steht, dass es sich um ein Chemotherapeutikum
mit vielen Nebenwirkungen handelt!Ich soll das Mittel 2 x am Tag, über 14 Tage
einnehmen. Da ich vor 4 Jahren an Darmkrebs erkrankt war und eine schwere
Chemo hinter mir habe bis ich jetzt völlig daneben, zumal mein Magen die
sensieble Stelle in meinem Körper ist. Was würden Sie raten?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,

Ihre Bedenken sind verständlich; wegen seines ausgeprägten Nebenwirkungsspektrums wird das Furadantin daher auch nicht mehr so häufig bzw. als sogenanntes Reserveantibiotikum eingesetzt. Wenn Sie im Moment keinerlei Symptome, also weder häufigen Harndrang noch Brennen oder andere Schmerzen beim Wasserlassen verspüren bzw. auch keine Infektsymptome wie Fieber, Abgeschlagenheit etc aufweisen, ist eine antibiotische Behandlung nicht unbedingt erforderlich. Ich würde Ihnen daher Folgendes vorschlagen: Wenn Sie die verbleibenden Bakterien direkt angehen wollten, lassen Sie sich antibiogrammgerecht therapieren. Dazu müssen Sie einige Tage Antibiotika-frei sein, um eine Testverfälschung zu vermeiden. Anschließend lassen Sie Ihren Urin von Ihrem behandelnden Arzt auf die von Ihnen erwähnten Bakterien untersuchen und feststellen, auf welches Antibiotikum diese empfindlich reagieren. Danach können diese Erreger GEZIELT mit einem VERTRÄGLICHEREN Antibiotikum angegangen werden. Besprechen Sie diesen Vorschlag mit Ihrem behandelnden Arzt und schildern Sie ihm Ihre berechtigten Bedenken dem Furadantin gegenüber. Ich bin mir sicher, er hat Verständnis dafür und gegen ein Antibiogramm nichts einzuwenden.
Unterstützend können Sie bis dahin Ihren Urin mit Vit C haltigen Säften (z.B. Cranberrysaft) ansäuern und mit Bärentraubenblättertee ein bakterienfeindliches Blasenmilieu schaffen (rein pflanzlich, keine Nebenwirkungen).
Gute Besserung!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,
da Sie meine Antwort gelesen, aber noch nicht reagiert haben, teilen Sie mir bitte mit, ob Ihrerseits noch offene Fragen bestehen. Diese beantworte ich Ihnen gerne. Ansonsten honorieren Sie eine hilfreiche Antwort bitte durch das Anklicken von "Akzeptieren".
Vielen Dank!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in, da Sie meine Antwort gelesen, aber noch nicht reagiert haben, teilen Sie mir bitte mit, ob Ihrerseits noch offene Fragen bestehen. Diese beantworte ich Ihnen gerne. Ansonsten honorieren Sie eine hilfreiche Antwort bitte durch das Anklicken von "Akzeptieren". Vielen Dank!