So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kronex.
kronex
kronex, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 26
Erfahrung:  Innere Medizin
52554492
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
kronex ist jetzt online.

Hallo, seit Mai habe ich immer wieder Blasenentz ndungen,

Kundenfrage

Hallo,

seit Mai habe ich immer wieder Blasenentzündungen, (zuerst dachten wir eine
Prostataentzündung. Sie wurde mit allen möglichen Antibiotikas behandelt kommt immer
wieder. War beim Hausauzt sowie bei Urologen. Nehme jetzt Cipro 1 A ein, hilft aber nicht
wirklich. Gibt es noch bessere Antibiotika?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  kronex hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

erstmals muss man sagen, dass die Symptomatik der rekurrenden Blasenentzündungen leider ein sehr häufiges Bild in der Praxis ist. Allerdings muss man, nachdem eine Prostatitis ausgeschlossen wurde, definitiv davon ausgehen, dass dieser Harnwegsinfekt mit Ciprofloxacin ineffizient behandelt wurde/wird.

Falls Sie immer noch Symptome beim Wasser lassen verspüren (brennen, häufiger Drang zu miktionieren, kleine Mengen) bzw. ganz subjektiv verspürte Schwäche oder etwa Fieber würde ich Ihnen dringend raten eine Urinprobe beim niedergelassenen Urologen / Hausarzt abzugeben und davon eine Urinkultur (mikrobiologische Aufarbeitung unter dem Mikroskop) anfertigen zu lassen. Das wäre wohl die einzige Möglichkeit eines effizienten Keimnachweis und anschließend eine Therapie nach "Resistogramm" (d.h. man testet verschiedene Antibiotika aus und verwendet ein Medikament gegen den isolierten Keim).

Bei Ihnen klingt es nach einem protrahierten Verlauf aufgrund nicht konsequenter Therapie. Es gibt leider immer wieder Keime, die gegen Ciprofloxacin resistent sind und diese Resistenzen nehmen in den letzten Jahren stark zu. Sonstige gängige Mittel sind Augmentan (Amoxicillin / Clavulansäure), Trimethoprim / Sulfamethoxazol, etc. Wie gesagt: eine Therapie nach Resistogramm ist die einzige sinnvolle Therapie.

 

Falls Fragen noch Ihrerseits vorhanden sind, bitte ich Sie zu stellen.

mit freundlichen Grüßen

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie