So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 1236
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo, ich bin 36 Jahre und habe folgendes Problem Ich m chte

Kundenfrage

hallo,
ich bin 36 Jahre und habe folgendes Problem:
Ich möchte gerne mit meiner Freundin schlafen, allerdings gibts da ein Problem. Mein Penis bleibt höchstens 2 Minuten stehen und dann wird er wieder schlaff.Beim Vorspiel allerdings bleibt er länger stehen aber wenn es dann zum Akt kommen soll und meine Freundin auf mir sitzt oder ich über ihr tut sich nix mehr. Woran kann das liegen?? Und wie schaff ich es das der Penis hart und stehen bleibt?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Patient,
es gibt zahlreiche Möglichkeiten zur Behandlung Ihres Problems, der erektilen Dysfunktion. Für eine verbindliche Antwort benötige ich jedoch noch einige Informationen von Ihnen:
1)seit wann besteht Ihr Problem?
2) haben Sie das Problem auch, wenn Sie sich selbst befriedigen?
3) sind Sie während des Aktes abgelenkt bzw. müssen Sie dabei an etwas Störendes denken?
4)was nehmen Sie sonst für Medikamente ein?
5) haben Sie schon Operationen hinter sich?

Herzlichen Dank, eine ausführliche Antwort erfolgt in Kürze.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

1)seit ca 4Monaten.

2) Nein, wenn meine Freundin dabei ist bleibt er nicht stehen, aber bevor ich meine Freundin kennen gelernt habe, hat alles funktioniert.

2a) ich muß allerdings dazu sagen das ich meine freundin liebe, und sie mir auch zeit lässt.und ich gerne mit meiner Freundin schlafen würde.

3) Nein abgelenkt und an was störendes denken muß ich auch nicht.

4)Nein medikamente nehm ich keine

5)nein operationen hatte ich noch keine, außer den Leistenbruch, die op liegt aber ich schon 25 jahre zurück .

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Patient,
vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort!
Nach Ihren Informationen zu urteilen, scheint keine organische Ursache hinter Ihrem Problem zu stecken. Dafür spricht die Tatsache, dass Sie bislang (bevor Sie Ihre jetzige Freundin kennenlernten) keine Erektionsstörungen hatten und das Levitra (eigentlich ein sehr wirksames Medikament) bei Ihnen auch nicht den erwünschten Erfolg hatte.
Bevor ich auf meinen eigentlichen Verdacht bzgl. der Ursache Ihres Problems zu sprechen komme, hier zunächst zwei Tipps, wie Sie die Erektionsdauer verlängern können:
1) Benutzen eines sog. Cockrings/Penisrings: dieser wird nach Erreichen der Erektion an der Peniswurzel angebracht und hält das Blut in den Schwellkörpern bis zu 30 min.
2)manchen Patienten hilft auch eine Vakuumpenispumpe, um zu einer dauerhafteren Erektion zu kommen. -

Ihren Schilderungen nach zu urteilen, könnte Ihre Freundin der eigentliche Auslöser Ihrer Dysfunktion sein. Sie sagen, Sie lieben sie, und sie sei auch sehr geduldig und verständnisvoll. Aber es scheint etwas zu geben, was Sie hemmt. Möglicherweise erregt sie Sie auch nicht in dem Maß, dass es für eine stabile Erektion ausreicht. Warum komme ich auf diesen Gedanken: Erektionsstörungen sind sehr häufig psychisch bedingt. Allenfalls nach urogenitalen Operationen, Verletzungen oder auch beim Diabetes kann es zu organischen Fehlfunktionen bzw. Beeinträchtigungen kommen, die dann die Ursache der Störungen sind. Dies scheint alles bei Ihnen nicht der Fall zu sein. Daher kommt am ehesten die psychologische Ursache in Betracht. Wenn Sie mir sagen können (und da bin ich auf Ihre Introspektionskraft angewiesen), was es sein könnte, kann ich Ihnen einen Weg nennen, wie Sie diese Ursache beseitigen können: verunsichert Ihre Freundin Sie in irgendeiner Weise? Ist Ihre Beziehung konfliktbeladen? Streiten Sie sich häufiger? Gibt es noch präsente "Altlasten" aus vorhergehenden Beziehungen (z.B. eifersüchtiger Exfreund)? Oder haben Sie möglicherweise Ihre Exbeziehung noch nicht hinter sich lassen können?
All dies sind mögliche Ursachen, die es zunächst auszuschließen gilt, bevor eine wirksame und dauerhafte Therapie möglich ist. Dabei bin ich Ihnen gern behilflich.
Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Antwort!

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Patient,
da Sie meine ausführliche Antwort gelesen, aber noch nicht reagiert haben, teilen Sie mir bitte mit, ob Sie weiterführende Fragen haben. Diese beantworte ich Ihnen gerne.
Falls Ihrerseits keine Unklarheiten mehr bestehen sollten, honorieren Sie bitte eine hilfreiche Antwort durch das Anklicken von "Akzeptieren".
Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
nein danke
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann akzeptieren Sie bitte. Prinzip von Just Answer ist es, eine hilfreiche Antwort durch das Anklicken von "Akzeptieren" zu honorieren.
Vielen Dank!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da offenbar Ihrerseits keine weiteren Fragen mehr bestehen, bitte ich um Honorierung meiner Antwort durch das Anklicken von "Akzeptieren".
Vielen Dank!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da offenbar Ihrerseits keine weiteren Fragen mehr bestehen, bitte ich um Honorierung meiner Antwort durch das Anklicken von "Akzeptieren".
Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie