So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Mein Sohn hat eine schwere Erk ltung, bekommt seit 2 Tagen

Kundenfrage

Mein Sohn hat eine schwere Erkältung, bekommt seit 2 Tagen Antibiotikum. Weiterhin ist der Urin nicht in Ordnung, die Acetonwerte sind seit Montag nicht gesunken. Ich ziehe die vom K.Arzt verordnete Diät voll durch. Jetzt mache ich mir Sorgen, das da etwas schlimmes hinter steckt, das das Aceton nicht sinkt.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

hat Ihr Sohn Fieber?

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Zeitweise
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.
wie alt ist Ihr Sohn?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
30 Monate
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

...

 

der von Ihnen erwähnte Wert, der im Urin seit Montag nicht normal ist, ist wahrscheinlich "Keton" und nicht "Aceton".

 

Ketonwerte kann man auf Urinteststreifen unter anderen Werten auch nach ca 1 Minute ablesen. Die Bestimmung ist zuverlässig.

 

Der Ketonwert macht keine Aussage über die Schwere der Erkrankung, sondern über den Flüssigkeitshaushalt Ihres Kindes.

 

Ist der Ketonwert zu hoch, droht über längere Zeit ein Kind, auszutrocknen.

 

Hat man zusätzlich Fieber, verdunstet noch mehr Flüssigkeit über die Haut, der Stoffwechsel ist aktiver und benötigt ebenfalls noch mehr Flüssigkeit, deshalb ist bei Fieber der Ketonwert auch zu hoch.

 

Was Sie tun können, ist, Ihrem Sohn sehr oft zu trinken anzubieten. Wichtig wäre, daß er überhaupt trinkt, erst nachgeordnet, was er trinkt. Am besten natürlich die vom Kinderarzt vorgeschlagenen Getränke, aber einfaches Wasser ginge auch. Traubenzucker erleichtert dem Darm die Flüssigkeitsaufnahme und wäre deshalb ratsam als Zusatz. Auf 200ml einen gestrichenen Teelöffel Traubenzucker.

 

 

Zusätzlich müssen Sie konsequent etwas gegen auftretendes Fieber tun, z.B. mit Ibuprofen 2% Saft, Menge nach Gewicht und Alter nach Beipackzettel.

 

Sollte Ihr Kind körperlich sehr abbauen, stellen Sie ihn bitte unverzüglich Ihrem Kinderarzt vor. Solange Sie jedoch schaffen, daß er viel trinkt ( ca 1,5 l pro Tag), brauchen Sie sich wegen des Ketonwertes nicht zu sorgen, dieser Wert wird sich normalisieren, Ihr Kind sich erholen.

 

Gute Besserung und freundliche Grüße.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also ist Aceton über Teststäbchen gar nicht nachweisbar? Warum sagt der Arzt dann das der Acetonwert zu hoch ist, und nicht der Ketonwert. Da kriegt man ja Herzschmerzen, ich bin hier schon einen halben Heldentod gestorben vor lauter Sorge.
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

...

 

Aceton ist nicht über Teststäbchen feststellbar, vielleicht hat der Kinderarzt sich versprochen ...??

 

Keton dagegen ist auf fast allen Teststäbchen und ein wichtiger Wert...

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie