So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an H. Zecha.
H. Zecha
H. Zecha, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 217
Erfahrung:  langjährige Erfahrungen in den Bereichen Operative Medizin, Onkologie, Notfallmedizin
45027820
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
H. Zecha ist jetzt online.

Hallo aus Salzburg, h tte eine Frage betreffend einer Penisfraktur Habe

Kundenfrage

Hallo aus Salzburg,

hätte eine Frage betreffend einer Penisfraktur:
Habe Schmerzen auf der linken Seite - pochend, aber nicht immer.
Penis ist weder angeschwollen, noch irgendwie verfärbt. Weiters habe ich kein knackendes Geräusch oder ähnliches gehört, sondern ohne zutun sind auf einmal Schwerzen aufgetreten - nach dem Geschlechtsverkehr, plötzlich ein Stich auf der linken Seite.
Das war vor 3 Tagen - Schwerzen sind tagsüber weg, nur nachts spüre ich noch etwas.
Möchte einen Urologen aufsuchen, nur haben diese eine Wartezeit bis zu eienr Wochen und Ambulant ist nicht notwendig - oder?

Danke XXXXX XXXXX Hilfe.

Martin
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  H. Zecha hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Herr Martin,

wenn es sich um eine Penisfraktur handelt, muß es nicht in jedem Fall ein knackendes Geräusch geben. Der Penis selbst besteht aus zwei Schwellkörpern und einen sogenannten Corpus spongiosum. In die Schwellkörper fließt das venöse Blut bei der Errektion. Wenn es tatsächlich zu einem Einriss eines Schwellkörpers kommt, ist in der Regel auch eine Schwellung/ Hämatom zu erkennen. Es gibt aber auch immer wieder Ausnahmen, auch wenn diese sehr selten sind. Das Sie Schmerzen vor allem in der Nacht spüren, kann mit einer auch nur geringen Verletzung und der dann auch im Schlaf vorkommenden Errektion zu tun haben. Wenn Sie nach wie vor eine Errektion ohne Einschränkungen haben (Festigkeit des Penis wie zuvor, keine Abweichung in einer oder mehreren Achsen, heißt der Penis weicht nicht nach links, rechts, oben, unten= anders als gewohnt), ist eine perforierende, und damit für Sie gefährliche Verletzung eher unwahrscheinlich. Sind Sie sich in den oben genannten Möglichkeiten nicht sicher, sollten Sie einen Urologen aufsuchen. Als Schmerzpatient hat man Vorrang, wenn keine Möglichkeit in der Praxis besteht, gehen Sie in eine Rettungsstelle, hier gibt es Vorgaben, in welchem Zeitraum ein Patient behandelt werden muss, und dies ist nach Dringlichkeit zumindest am selben Tag, in Ihrem Falle in Stundenfrist.
Hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und wünsche einen angenehmen Abend

H. Zecha

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie