So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 20084
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ejaculatio praecox

Kundenfrage

Hallo, ich leide seit immer schon an Ejaculatio praecox. Meist dauert es unter einer Minute. Seit einen halben Jahr bin ich nun mit meiner Freundin zusammen, die ebenfalls merklich drunter leidet. Kann geholfen werden?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

gegen den vorzeitigen Samenerguss gibt es verschiedene Behandlungsansätze. In Frage kommen dabei zunächst entsprechende "Trainingsmethoden", wie z.B. die Stopp-Start-Technik. Dabei wird bei der Masturbation kurz vor dem Point-of-no-return innegehalten und dann erneutr begonnen, um somit eine Kontrolle über die Erregung zu gewinnen. Eine Weiterführung besteht in der Squeeze-Methode, bei der kurz vor dem Höhepunkt Druck auf den Penis im Bereich der Eichel ausgeübt wird.
Hier finden Sie detaillierte Anleitungen zu den genannten Techniken, sowie zum Beckenbodentraining:

http://www.vorzeitigersamenerguss.de/html/uebungen_und_sex.html

Medikamentös gibt es, abgesehen von einem Lokalanästhetikum, eine Reihe weiterer Medikamente, die gegen das Problem einsetzbar sind und vom Urologen zu verschreiben wären, diese sind aber oft mit nicht unerheblichen Nebenwirkungen verbunden, sodass ich dazu nicht primär raten würde. Auch eine Sexual- (Partner-) therapie kann helfen, den oft bestehenden, sexuellen Leistungsdruck abzubauen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie