So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Ich bin 69 Jahre alt, seit etwa 25 Jahren habe ich schweres

Kundenfrage

Ich bin 69 Jahre alt, seit etwa 25 Jahren habe ich schweres Bronchialasthma und muss zur Linderung meiner Luftbeschwerden Kortison 4mg täglich einnehmen.
Ein Arzt (Neurologe) hat bei mir leicht erhöhte Harnsäurewerte festgestellt. Was kann ich da tun?
Meine Ernährung ist jetzt schon so weit als möglich gesund einzustufen. Durch meine Atemnot bei körperlicher Betätigkeit kann ich nur wenig Sport betreiben. Außer Gehen ist mir nichts möglich.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es gilt eine Entsäuerung einzuleiten. Nebenbei in einem übersäuerten Gewebs Milieu sind die Nerven empfindlicher und Schmerzen werden stärker empfunden. (Fibromyalgie)

Zudem muß die Niere gestärkt werden, weil die Entsäuerung über die Lunge bei Ihrem eigeschränkten Atem nicht mehr so effizient ist.

Mit ein paar Pillchen ist es gesamtgesundheitlich gesehen nicht getan.

1) In der Nahrungsaufnahme auf starke Säurebildner verzichten. Also Einschränkung von Süßigkeiten, Fleischkonsum- einschliesslich "sexy-food"= Krabben, Schrimps, Hummer etc...,- also konzentrierte Eiweisse-, Schwarztee, Kaffee (nur in Maßen), Reis und manche Getreideprodukte. Stattdessen viel Gemüse; abends 2x wöchentlich Basensuppen (z.B. auf Kartoffelgrundlage und Gemüsen). Auf kohlensäurehaltige Getränke völlig verzichten!, genügend frisches gutes Wasser trinken- mindestens 1,5ltr.

2) 1x wöchentlich ein Vollbad mit 1/8 ltr. flüssiger Schmierseife ca. 20 min. Hinterher keinesfalls eincremen,ölen. Die Haut wird seidenweich und verliert ihre Trockenheit. Dies zum Entsäuern über die Haut

3) Nachmittags zur Nierenzeit zw.15 u 17h täglich eine Tasse Blasen/Nierentee;

4) eine homöopathisierte Säure in Hochpotenz C 200 alle 2 Wochen eine Gabe von 5 Glob/Tr. z. B. Acidum -Phosphoricum (hier bitte zum Auswählen einen erfahrenen Homöopathen aufsuchen, da mehrere infrage kommen); wäre ideal, wenn Sie das einrichten könnten.

Dies ein Vorschlag aus ganzheitsmedizinischer Betrachtung

Wollen Sie schmalspuriger fahren, wäre das Komplexmittel "Restructa forte"
eine "kleine Alternative", die ausreichen könnte Ihre Werte wieder zu normalisieren.

Übrigens homöopathisch betrachtet ist das Auftreten der Fibromyalgie eine Folge der Unterdrückung Ihres Cholesterinspiegels.
Wenn Sie das Statin abgesetzt haben, bin ich ziemlich zuversichtlich, dass sich Ihre Fibromyalgie mit Sulfur 18LM Dil, wieder zurückbilden wird; tägl. morgens nüchtern 7 Tr. auf der Zunge resorbieren lassen; Fläschchen vor jeder Einnahme 10x schütteln.


Gute Besserung


Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie