So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PM.
PM
PM, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 358
Erfahrung:  Arzt mit breitem Wissen
27221237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
PM ist jetzt online.

Guten Tag. Bei einer vom Hausarzt veranlassten Blutuntersuchung

Kundenfrage

Guten Tag.
Bei einer vom Hausarzt veranlassten Blutuntersuchung wurde ein erhöhter PSA Wert von 9,08 festgestellt. Die daraufhin weiter untersuchten Parameter ergaben:
Freies PSA 0,82
Anteil FPSA/PSA in % 9
CA 19/9 2,5
CEA 0,8
Die postwendend beim Urologen durchgeführte Harnuntersuchung ergaben Bakterien, welche sind mir nicht bekannt. Ich habe keine Beschwerden beim Wasserlassen. Prostatagröße normal (Bin allerdings vor vielen Jahren mal operiert worden.
Das vom Urologen verordnete Breiband-Antibiotikum Ciprofloxacin AL habe ich überhaupt nicht vertragen: Starkes Kopf-und Ohrenrauschen mit Druckgefühl, Bauchweh, Schwindel und Unsicherheit auf den Beinen, zeitweise Sehstörungen, Schweißausbrüche nachts,..
Ich sollte das Präparat sofort absetzen und mich wieder vorstellen.
Nun meine Frage: Macht es Sinn, die Zeit zu nutzen und Angozin Anti-Infekt N einzunehmen; die Infos darüber sind sehr vielversprechend.
MfG
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  PM hat geantwortet vor 7 Jahren.
angocin schadet nicht wird aber bei v.a. prostataentzuendung nicht effektiv genug sein. man koente abe auf doxicyclin für 4 wochen wechseln und dann die laborwerte kontrollieren. und bei gyrasehemmer sollte sie zukuenfitg vorsichtig sein.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie