So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PM.
PM
PM, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 358
Erfahrung:  Arzt mit breitem Wissen
27221237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
PM ist jetzt online.

hallo ich bin 22 und habe potenzprobleme!w hrend ich mit meiner

Kundenfrage

hallo ich bin 22 und habe potenzprobleme!während ich mit meiner frau schlafe geht er immer wieder runter und da hat meine frau keine lust mehr!ich hab schon beim urologe angerufen aber sind bis juni keine termine frei!können sie mir helfen was man da machen kann
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag !

Zunächst ist wichtig zu klären welche Form der Erektionsprobleme sie haben. Nach der Schilderung können sie eine Erektion haben. Ich gehe mal davon aus, dass dies z.B. auch morgens der Fall sein kann ("Morgenlatte") bzw. bei der Selbstbefriedigung. Es "klappt" also vermutlich "nur" nicht im Bett.

 

Hier spielen meistens weniger Probleme aus dem urologischen Fachgebiet eine Rolle. Anders ausgedrückt : Der Penis ist o.K, die Erwartungshaltung im Kopf oder Stress bzw. Partnerschaftsprobleme sind der Auslöser.

 

Vorrübergehende Potenzprobleme dieser Art sind häufig und meistens vorrübergehend. Eigentlich geht es darum, verständnisvoll damit umzugehen und nicht noch mehr Stress zu machen. Und dann zu überlegen, welche anderen Formen der Zärtlichkeit sie mit einbeziehen könnten. Manchmal hilft auch ein Kurzurlaub bzw. Entstressung. Einige Therapeuten empfehlen daneben kurzzeitig auch mit Medikamenten wie Viagra nachzuhelfen. Meistens löst das eher die Blockade im Kopf als das es eine wirkliche Problemlösung darstellt. Wenn diese Maßnahmen so nicht reichen, wäre eine Sexualtherapie bzw. Paartherapie zu empfehlen.

Experte:  PM hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hier können Sie sich umfassend informieren:

 

http://www.impodoc.de/fr_startseite.php

 

MfG

F. Schulenburg

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie