So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Urheberrecht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urheberrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Guten Abend, ich bin Kostümbildnerin beim Fernsehen und

Kundenfrage

Guten Abend,

ich bin Kostümbildnerin beim Fernsehen und generell für viele kreative Bereiche beim Fernsehen zuständig. Vor ein paar Monaten hatte ich die Idee zu einem Fotokunstprojekt und habe eine Designerin, welche ganz gut fotografieren kann sowie eine Maskenbildnerin dazu geholt und gefragt ob sie diese/meine Ideen umsetzen wollen. Beide waren begeistert. Nun habe ich nach 2 Wochen in einer sehr tollen Galerie eine Ausstellung, ein Sponsoring und Stars organisiert. Alles läuft wie immer nach Plan, bis auf das die Fotografin A. unbegabt, faul und sehr unzuverlässig ist. Das funktioniert in meinem Berufen nicht. Desweitern sind deutsche Schauspieler unter den Modellen, welche mir gern bei meiner Arbeit/Kunst als Halt dienen möchten dabei. Noch gibt es keine Verträge. Ich fragte nun A. nach einem Modellvertrag, in welchem unterschrieben werden muß, daß wir die Bilder veräußern dürfen. Auf diesem Vertrag steht jedoch ihr Name und sie sagt, daß nur der Fotograf die Rechte hat und wir eine Vereinbarung treffen müßten. Meine Schauspielerfreunde, wirklich sehr berühmt, unterschreiben selbstverständlich nicht A. irgendwelche Rechte. Wenn die Idee zu 100% aus meinen Gedanken, die Locations, Stars, selbst der Winkel aus welchem fotografiert wurde von mir stammt, gibt es eine Möglichkeit mir die Verwertungsrechte zuzuschreiben oder demokratisch abgestimmte Rechte. Oder stimmt das überhaupt? Egal wie viele Augen ich bei A. zudrücke, habe ich kein gutes Gefühl. Mein Plan war es bis zur Ausstellung alles beim Alten zu belassen und ihr eine Chance sich zu entwickeln zu geben. Auch das der Gewinn durch 3 geht ist kein Thema. Aber ich möchte meine Stars, Freunde und mein Ansehen waren, indem A. keine Verwendungsrechte daran hat. Nicht das sie in 2 Jahren ein Bild von ..... auf ihre Website stellt ect. Ich hoffe, daß sie mir einen guten Rat geben können, damit ich die Situation jetzt diplomatisch entspannen und ich mich auf die Arbeit konzentrieren kann.
Vielen lieben Dank im Voraus.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urheberrecht
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Leider ist es so, dass der Urheber der Bilder, hier die Fotografin auch über die Verwertungsrechte entscheiden kann. Eine Verwertung gegen den Willen der Fotografin ist daher leider ausgeschlossen.

Allerdings wird die Fotografin die Bilder selbst nicht vermarkten können, da hier die Persönlichkeitsrechte der fotografierten Personen entgegenstehen dürften und damit die Bilder mangels Vermarktbarkeit keinen Marktwert haben.

Insoweit sollte die Fotografin unter Hinweis auf die fehlende Vermarktungsmöglichkeit Ihrem Anliegen zustimmen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

RASchroeter und weitere Experten für Urheberrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend Herr Schröter,

vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Gibt es denn eine Möglichkeit mir die die Vermarktungrechte unterschreiben zu lassen oder einen Vertrag für alle 3 zu vereinbaren, in welchem nur demokratisch über die Vermarktrechte bestimmt werden können?
LG
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn die Fotografin damit einverstanden ist, können die Vermarktungsrechte abgetreten werden und über deren Verwendung mit Mehrheitsbeschluss entschieden werden. Sie bilden dann eine GbR mit dem Zweck die Vermarktungsrechte bestmöglich zu verwerten. Ein schriftlicher Gesellschaftsvertrag ist hierfür nicht erforderlich.

Viele Grüße

Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, darf ich Sie höflich bitten, meine Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

 

Vielen Dank!

RASchroeter und weitere Experten für Urheberrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Schröter,

mittlerweile haben wir uns von der Fotografin getrennt. Alle Modells haben Ihren selbstaufgestellten Modellvertrag unterschrieben, in welchen sie die kommerzielle Nutzung ausschließt. Und wir beginnen noch mal von vorn, die Ausstellung ist erst am 27.07..
Jedoch hätte ich noch zwei Fragen: Dürfen sich zwei Fotografen in einen Modellvertrag reinschreiben? Wir fotografieren jetzt auch zu zweit? Ohne das wir gleich ein Firmenmodell gründen müssen?

Und zweitens: Die Fotografin hat mich für Arbeiten nicht bezahlt und von mir bereits bezahlte Arbeiten nicht fertig gestellt- nur zur Info-, ich habe ihr gestattet meine Kollektion abzufotografieren, damit sie sich trainiert. Darf ich diese Bilder aus ihrer Kamera, welche auf meiner Festplatte sind rein rechtlich selbst in die Postproduktion geben und danach auf meiner Homepage zeigen? Ich möchte dieser unzuverlässigen Person einfach gern aus dem Weg gehen, aber so sauber wie nur möglich.

Vielen herzlichen Dank im Voraus,
Smilla