So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Urheberrecht
Zufriedene Kunden: 16995
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urheberrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, ich betreibe seit kurzem einen kleinen Internethandel,

Kundenfrage

Hallo, ich betreibe seit kurzem einen kleinen Internethandel, wo ich auch unter anderem auch Sonnenbrillen verkaufe. Ich hatte bei Google 3 identische Bilder von den Sonnenbrillen kopiert und in meinen Shop eingestellt. Jetzt habe ich ein Schreiben von einen Rechtsanwalt erhalten, ( Abmahnung, Unterlasassungs- und Verpflichtungserklärung) in dem ich aufgefordert werde eine Unterlasassungs- und Verpflichtungserklärung zu unterschreiben. Der Urheber verlangt kein Schadenersatz, allerdings verlangt der Anwalt des Mandanten 1641,96€ Anwaltskosten. Ist die Summe gerechtfertigt? Schließlich habe ich von ihm nur ein schreiben erhalten. Viel aufwand war es wohl nicht für ihn. Und muss ich unbedingt die Unterlasassungs- und Verpflichtungserklärung unterschreiben???
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Urheberrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Abmahnung wird dem Grunde nach gerechtfertigt sein.

Allerdings sind die Kosten für den Anwalt deutlich zu hoch angesetzt.

Sie sollten also der Forderung widersprechen.