So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Urheberrecht
Zufriedene Kunden: 16967
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urheberrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo Ich hoff hab hier richtige Unterkategorie getroffen. Hab

Kundenfrage

Hallo Ich hoff hab hier richtige Unterkategorie getroffen.

Hab eine Frage. Nehmen wir an ich hatte einen Trojaner auf meinen Pc und einer infiszierte mich und hat meine Computer IP verwendet und mich halt als Proxy server benützt. Darauf hin kommt die Polizei und beschlagt nahmt meine Computer. Da mein Pc aber infisziert war und ein anderer meine IP missbraucht hat und mein Computer mit einem 30 stelligen Passwort geschützt ist dass die Polizei nicht knackt würde dann noch was auf mich zukommen?
Man ist ja nicht gezwungen Passwörter rauszugeben.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Urheberrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich geht die Polizei dem Verdacht nacht.

Sie können dann aber die Situation erklären.

Dann darf man Sie nicht bestrafen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also wenn ich ihr sagen würde dass ich einen Trojaner draufhatte und sie probiern meine Festplatte zu knacken und nach meinen Passwort fragen. Kann ich die Aussage verweigern da sie nich draufkommen könnten sie auch nix nachweißen Richtig?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie als Beschuldigter können die Aussage verweigern, sollten aber dennoch die Situation erklären, um nachzuweisen, dass Sie unschuldig sind.