Machen Sie mit. 9 Millionen Menschen haben bereits einen schnelleren Weg gefunden, um die Hilfe von Experten zu bekommen

Aktuellste Fragen aus dem Bereich Trismus Behandlung

Guten abend, ich habe ein Problem mit der Zirkonbrücke, (

guten abend,ich habe ein Problem mit der Zirkonbrücke, ( mit Goldlegierung)die ich seit Anfang Oktober habe.Unterkiefer Zahn 37-34Ich habe starke HWS Beschwerden auf der linken seite, und habeein Gefühl, die Brücke ist zu breit und fühlt sich wie Klumpen an.Rechts bekam ich 3 Zirkonkronen im Unterkiefer auch mit Goldlegierung( dort einwandfrei)Nach Rücksprache mit meinem behandelnden Zahnarzt soll ich dieAufbisschiene nachts und auch möglichst Tags trage, um mich an die neueBisslage umgewöhnen.Zusätzlich Physiotherapie.Leider bekomme ich da jetzt so schnell keinen Termin.Ich habe den ZA auch gefragt, ob die Brücke etwas abgeschliffen werdenkann, er meinte, das bringt keine Abhilfe.Ich bin ratlos.So wie es ist, ist es kaum aushaltbar, weil die starken Nackenbeschwerdenmeinen vorhandenen Tinnitus und vieles mehr verstärken.Ich überlege einen 2. Zahnarzt aufzusuchen, um eine Zweitmeinung zu finden.Nach rund 6 Wochen mit der Brücke keinerlei Verbesserung,mit dem Tragen der Aufbisschiene merkt man zwar der Biss passtbesser, aber insgesamt ist es nicht in Ordnung.Was raten Sie mir? MFG

Weiterlesen

Dr.Zahnexpert

Dr. med. dent.

Doktor der Zahnmedizin

862 zufriedene Kunden
Ich habe morgen früh einen Termin zum MRT und gerade

Ich habe morgen früh einen Termin zum MRT und gerade habe ich gelesen, dass sich bei der Behandlung kein Metall im Körper befinden darf. Da fiel mir ein, dass meinem Zahnarzt letzte Woche bei einer Wurzelbehandlung ein Instrument abgebrochen ist, das nun in meinem Wurzelkanal verblieben ist. Da ich nicht weiß aus welchem Material das ist, frage mich ob das für die morgige Behandlung ein Problem darstellt. Kann das abgebrochene Instrument bei einer MRT "wandern"/gefährlich werden? Außerdem habe ich zwei Stiftkronen, aber ich nehme mal an dass diese fest genug verankert sind ;)

Weiterlesen

Dr.Zahnexpert

Dr. med. dent.

Doktor der Zahnmedizin

862 zufriedene Kunden
Guten Tag. Kurz zu meiner Geschichte. Ich habe vor rund 4

Guten Tag.Kurz zu meiner Geschichte.Ich habe vor rund 4 Wochen einen kleinen minimalen Knubbel unter dem Zahnfleisch im Unterkiefer entdeckt. Leider neige ich dazu, sobald „da etwas ist“ ständig dran rum zu drücken bis alles weh tut und das Zahnfleisch dann auch schon entzündet war. Am nächsten Morgen wachte ich dann mit einer leicht geschwollenen Backe auf. War dann natürlich beim Zahnarzt, diese meinte sie weiß es nicht genau und wir beobachten. Zur Not hat sie mir Antibiotika verschrieben sollte es mehr werden. 1 Woche später habe ich leider wieder nur manipuliert, sodass der Knubbel dann am nächsten Tag größer war. Seit Donnerstag nehme ich nun doch zur Sicherheit das Antibiotikum.Bis zu dem Zeitpunkt hat mir auch täglich mein Welpe immer wieder auf die Stelle geschlagen (natürlich nicht gewollt, aber sie kann die Kräfte noch nicht einschätzen).Immer wenn ich länger rum drücke, schwillt es wieder mehr an. Kann das durch mein ständiges „keine Ruhe geben“ sein? Das es doch nur ein Bluterguss ist?Lg

Weiterlesen

Dr.Zahnexpert

Dr. med. dent.

Doktor der Zahnmedizin

862 zufriedene Kunden
Guten Abend. Ich habe ein Problem mit meinem letzten

Guten Abend.Ich habe ein Problem mit meinem letzten Backenzahn unten rechts. Er zuckt immer mal wieder beim Kauen vor allem wenn warmes Essen sich im Mund (nicht unbedingt direkt am Zahn) befindet. So als würde er 1 sec 1x pochen das wars. Er schmerzt weder beim Untersuchen meines Arztes mit klopfen, Luft ect. Mein Arzt meint er hat eine grosse Füllung und irgendwann kann da der Nerv anfangen. Oberflächlich sieht er nichts. Ich soll abends öfters mal elmex gelee hin"schmieren". So. Morgen hat mein ZA geschlossen und jetzt gerade gab es mir einen Megapocher. Dann war wieder Ruhe. Was könnte das sein? Der Anfang vom "Ende". Bin Angstpatient und gehe ungern am WE zu einem Notdienst. verzweifel gerade vor Angst Zahnschmerzen zu bekommen. Ich danke ***** ***** für eine Antwort herzlich. Lg. K.

Weiterlesen

Dr.Zahnexpert

Dr. med. dent.

Doktor der Zahnmedizin

862 zufriedene Kunden
Guten Tag, Habe seit Dienstag abend rechts unten pochen und

Guten Tag,Habe seit Dienstag abend im Unterkiefer rechts unten pochen und ziehen an 2 Zähnen. Mal mehr mal weniger. Tagsüber nichts, abends mehr. War am Freitag beim Zahnarzt, weil es beim Schlucken an einer Stelle direkt wo dieses ziehen und pochen ist, auch weh tut und ich der festen Meinung war, es handele sich um eine handfeste Entzündung. Die Zähne sind bereits Wurzelbehandelt und einer davon überkront...jedenfalls hat der Zshnarzt geröntgt und es ist keine Entzündung vorhanden. Allerdings scheint es eine Überanspruchung es Kiefers zu sein. Er hat die Zähne abgeschliffen und kommenden Donnerstag bekomme ich eine Schiene angepasst.Das Ziehen und Pochen der Zähne ist weg allerdings zieht der Kiefer wirklich schlimm, teilweise bis ins Ohr und auch das Schlucken, je nach Kopfbewegung. Im Mund oder am Gesicht ist nichts geschwollen oder Entzündet. Mit Ibuprofen 600 ist es auszuhalten. Ohne weniger.Meine Frage nun:Können solche Schmerzen wirklich nur durch Überlastung entstehen? Am Hals, der eine Punkt unter den Zähnen tut auch nur beim Schlucken weh sonst nicht und auch nur je nach Kopfbewegung, auch hier ist nichts geschwollen.Der Kiefer knackt auch beim Öffnen und bei Bewegung. Bewege ich ihn nicht, ist es in Ordnung. Bei Bewegung zieht es...Laut Zahnarzt soll ich erstmal nicht links Kauen, damit dort alles zur Ruhe kommen kann.

Weiterlesen

Dr.Zahnexpert

Dr. med. dent.

Doktor der Zahnmedizin

862 zufriedene Kunden
Habe einen Knubbel am Zahnfleisch, Unterkiefer innen. Könnte

Habe einen Knubbel am Zahnfleisch, Unterkiefer innen. Könnte vielleicht eine Eiterbeule an einem Fistelausgang sein, oder aber eine Exostose. Der Knubbel ist nicht verschieblich und ziemlich hart. Gibt es noch irgendwelche Möglichkeiten, zu erkennen, um was es sich bei dem Knubbel handelt?

Weiterlesen

Dr.Zahnexpert

Dr. med. dent.

Doktor der Zahnmedizin

862 zufriedene Kunden
Guten Tag, Ich befürchte eine Zahnfleischenzündung unter

Guten Tag,Ich befürchte eine Zahnfleischenzündung unter anderm bedingt durch den Durchbruch eines Weissheitszahns. Ich stille mein 7-monate altes Kind noch. Jetzt habe ich einen Termin beim Zahnarzt und bin sehr unsicher bezüglich Röntgen und Behandlung in der Stillzeit und möchte vorab auch schon etwas vorbereitet sein ob Stillpause ja oder nein?Hat Röntgen eine Auswirkung?Nach der Zahnreinigung wird ja auch oftmals eine Art Gel aufgetragen und auch für Entzündungen kann was aufgetragen werden, was genau ist das und gibt es hier Einschränkungen?Auf was gilt es allgemein zu Achten?Danke!

Weiterlesen

Dr.Zahnexpert

Dr. med. dent.

Doktor der Zahnmedizin

862 zufriedene Kunden
Hallo, mir ist gestern früh (also fast 35std her)

hallo,mir ist gestern früh (also fast 35std her) aufgefallen das an einem zahn der mir vor einiger zeit beim pizza essen abgebrochen ist eine kleine eiter blase wahr (nicht direkt am zahn etwas oberhalb!) ich hatte dies dann ertastet bzw gedrückt und es ging auf und alles kam raus danach mehrmals mit listerin gespühlt etc...bisher keine sympthome einer blutvergiftung weder fieber etc...könnte da novh rtwas kommen??morgen früh geh ich sowieso zum arzt und lass mir den zahn entfernen.mdg sascha

Weiterlesen

6 zufriedene Kunden
Guten Abend, vor 2,5 Monaten wurde an einem Backenzahn im

Guten Abend,vor 2,5 Monaten wurde an einem Backenzahn im linken Unterkiefer, der eine tiefe Karies hatte, eine Wurzelfüllung gemacht und der Zahn anschließend überkront. (Die Karies ging untypischerweise von der Wurzel her aus, sodass sie trotz jahrelanger Beschwerden erst im Juli durch Röntgen erkannt wurde.) Bis vor ca. 4 Wochen war der Zahn beschwerdefrei, aber nun reagiert er auf Kälte mit ziehenden Schmerzen, er verursacht ein Fremdkörpergefühl und ich habe außerdem ein ständiges Druckgefühl in diesem Zahn + aus dem Zahnfleisch um ihn herum riecht es faulig.Ich war bereits mehrmals wegen der Beschwerden bei meinem Zahnarzt. Anhand des 3-D-Röntgenbilds, das nach der Wurzelbehandlung gemacht wurde, sagt er, sie sei perfekt gelungen, die Schmerzen und den Druck hätten mit diesem Zahn nichts zu tun, ich solle einfach einige Monate abwarten. Ein neues Röntgenbild wollte er nicht machen.Ich weiß, dass der Zahn selbst, da nun nervfrei, nicht schmerzen kann - aber deuten die Symptome nicht evtl. auf eine Entzündung an der Wurzelspitze (oder mehreren) bzw. im Knochengewebe um den Zahn hin?Ich wohne ländlich, mein jetziger Zahnarzt ist der beste, den ich nach Jahren in der Gegend gefunden habe + in einen größeren Ort kann ich nicht wechseln, da ich z.Zt. (für mind. mehrere Monate) krankheitsbedingt nicht mobil bin.Ich wäre dankbar für eine Antwort (z.B. ob es evtl. ratsam wäre, den Zahn zu ziehen, zumal ich wie gesagt aufgrund meiner Erkrankung in keiner guten körperlichen Verfassung bin).Gila

Weiterlesen

Dr.Zahnexpert

Dr. med. dent.

Doktor der Zahnmedizin

862 zufriedene Kunden
Weitere Fragen aus dem Bereich Zahnmedizin
Bekannt aus: