Machen Sie mit. 9 Millionen Menschen haben bereits einen schnelleren Weg gefunden, um die Hilfe von Experten zu bekommen

Aktuellste Fragen aus dem Bereich Fiorinal

Hallo, kuerzlich habe ich wegen eines starken Infektes das

Hallo,kuerzlich habe ich wegen eines starken Infektes das Medikament Doxyzyclin 100mg bekommen. Mir ging es damit sehr scnell weder besser, nachdem ich vorher ewig mit dem Infekt gekaempft habe.Nun hat meine Nichte ebenfalls einen starken Infekt (sie hat die selbe Hausaerztin wie ich) und auch sie hat jetzt das Doxyzyclin von ihr bekommen. Meine Schwaegerin (sie weiss mitunter alles besser), meinte nun, dieses Medikament waere nicht angebracht, da sie gehoert haette, dass dieses Medikament, im Gegensatz zu anderen Antibiotikas, schon zu viele Erreger aufgrund von Resistenzen nicht mehr abtoeten koenne. Und wenn man nicht wuesste, was genau der Erreger ist und auf welches Medikament er noch empfindlich ist, dann solle man doch bitte ein anderes Antibiotikum mit einem besseren Wirkspektrum einsetzen. Sie will nicht, dass meine Nichte das Medikament nimmt, sondern will morgen erst noch einmal mit der Aerztin sprechen. Das arme Maedel quaelt sich aber und ich finde das Verhalten meiner Schwaegerin wirklich uebertrieben. Was denken Sie ueber das Doxycyclin, hilft es wirklich nicht so gut wie andere Antibiotikas oder ist das Schwachsinn? (Meine Nichte hat eine Halsentzuendung mit starkem Husten mit gelblichem Auswurf. Die Mandeln sind uebrigens nicht mehr vorhanden.)Bereits vielen Dank ***** ***** Antwort!

Weiterlesen

docexpert1

Dr.med.

Staatsexamen für Medizin

2.152 zufriedene Kunden
Eine Frage habe ich noch zu meinem Fall (ich stellte die

Eine Frage habe ich noch zu meinem Fall (ich stellte die Frage am 16.11.):ich bin ein wenig unglücklich über die breite Bandbreite der Einstufung BIRAD 4, die ich erhielt. Das kann ja alles oder nichts heißen. Soweit ich weiß, 2-95 % Malignität.Von meiner Freundin, die in dem Röntgeninstitut arbeitet, in dem die MRT gemacht wurde, weiß ich, dass der untersuchende Arzt ein sehr vorsichtiger ist, der sich gerne absichert.Wenn er sich so sicher war, dass es ein Papillom ist (und nichts böses) – warum hat er es dann als BIRAD 4 eingestuft? Weil er sicherheitshalber eine Biopsie wollte – aufgrund meiner familiären Disposition?Ich fühle mich grundsätzlich wohl mit der weiteren Abklärung. Abwarten (also BIRAD 3) wäre mir ohnehin zu riskant gewesen. Trotzdem rätsle ich über des Doktors Vorgehen.Wie ist Ihre Meinung dazu?Vielen Dank!!

Weiterlesen

30.926 zufriedene Kunden
Ich habe mich gestern mit meinem Fuß in einen Nagel gesetzt

Ich habe mich gestern mit meinem Fuß in einen Nagel gesetzt (schwer zu erklären, aber bei hinsetzen hatte ich meinen Fuß seitlich unter den Po gezogen, somit landetet der Nagel knapp einen cm im Fuß)....ca zwei Fingerbreit schräg unterm Knöchel (rgt Zehen) .Ich zog in raus und merkte, dass er mit Kraft rausgezogen werden musste, er steckte fest.Blutete nicht, war gestern auch nur etwas Wundschmerz zu merken.Über Nacht sind die Schmerzen sehr stark geworden, kann nicht abrollen und die Zehen nicht anziehen sowie den Fuß nicht streckenAuch in Ruhe ist ein Schmerz spürbar ...Kann es nur ein blöder Bluterguss sein der die Bewegung stört ?Es ist eine leichte Schwellung sichtbar sonst unauffällig nach außen das macht mich stutzig... Ich möchte mich nicht 3 Stunden wegen eines Hämatoms in die Notaufnahme setzen... würde mich über eine Rückmeldung freuen...

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

34.668 zufriedene Kunden
Sehr geehrter Arzt, Vor drei Monaten hatte ich eine

Sehr geehrter Arzt,Vor drei Monaten hatte ich eine ausgeprägte Gürtelrose. Zu der Zeit sind keine Blutwerte genommen worden. Die jetzt vorliegenden Werte sind wie folgt:Leukozyten 10,68 Norm 3,0-10,2Lymphozyten ABS 5,52 Norm 1,5-4,5Lymphozyten 50,8 Norm 20-44Eisen- und Vitamin D MängelAlle anderen Werte sind im NormbereichKann das noch eine Nachwirkung der Gürtelrose sein, oder deuten diese Werte auf eine andere Erkrankung hin, z.B. Leukämie?Danke ***** ***** Antwort.Viele GrüßeJansen

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

34.668 zufriedene Kunden
Ich habe meine Schilddrüse untersuchen lassen und ein

ich habe meine Schilddrüse untersuchen lassen und ein Ergebnis von 2,8 tsh bekommen. Ich habe seit Monaten heftige unterfunktion Symptome, wie frieren , Gewicht zunahme , trockene Haut. Mein Hausarzt sagt, die Werte sind in Ordnug, obwohl ich mehrere Knoten habe. Kann ich es trotzdem behandeln?

Weiterlesen

docexpert1

Dr.med.

Staatsexamen für Medizin

2.152 zufriedene Kunden
seit Samstag habe ich immer Kopfschmerzen /

seit Samstag habe ich immer Kopfschmerzen / Schwindelkeit wenn ich mein Kopf "runter" halte und heute schon seit Mittag ganz dolle Kopfschmerzen. Erstmal war es tatsächlich nur dann, wenn ich mein kopf runterhalte, sber seit heute Mittag permanent. Woran kann das liegen?

Weiterlesen

docexpert1

Dr.med.

Staatsexamen für Medizin

2.152 zufriedene Kunden
Hallo, mein Sohn ist 8 Monate alt. Mit ca. 6 Monaten war er

Hallo, mein Sohn ist 8 Monate alt. Mit ca. 6 Monaten war er erkältet, danach (bis jetzt) hat er immernoch Schleim im Hals den er auch abhustet. Der Schleim ist da wenn er sich tagsüber bewegt, nachts kaum. Unsere Kinderärztin hat ihn untersucht und einen rachenabstrich gemacht... mit dem Ergebnis das die Lunge frei ist und der Abstrich ohne Befund. Außer dem Schleim geht es ihm gut er ist nur oft leicht heißer. Unsere Ärztin weiß nicht so recht was es ist. Oder wie sie es behandeln soll. Sie würde ihm jetzt mehr oder weniger wahllos ein Antibiotikum verschreiben oder einfach warten. Haben sie eine Idee, oder können mir sagen welcher Arzt da Spezialist ist. Beim hno waren wir, die schaute etwas verständnislos und sagte wir können es mit silbernitratnasentropfen probieren, die bekommt er seit einer Woche ohne jegliche Änderung.Vielen Dank

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

34.668 zufriedene Kunden
ich habe seid gestern in der Nacht Schmerzen in der

ich habe seid gestern in der Nacht Schmerzen in der Gallengegend ausstrahlend in den Rücken, Übelkeit und starke Blähungen sowie Abneigung gegen Speisen . Jetzt habe ich auch noch Schüttelfrost bekommen, bis jetzt kein Fieber. vor 40 Jahren, bin jetzt 70 Jahre, hatte ich eine Hepatitis A die ausgeheilt ist. Trotzdem habe ich seither öfter mal Gallenbeschwerden. Wenn ich länger bückende Arbeiten verrichte bekomme ich Krämpfe im Gallenbereich und brauche dann einen feuchten heißen Umschlag. Es vergeht dann wieder! Bei meinen letzten Beschwerden war ich beim Hausarzt, er hat Ultraschall gemacht und keine Steine gefunden. An Medikamenten habe ich Buscopan Dragees genommen und Divaloltropfen. Mein Magen ist auch nicht ok, atrophische Gastritis, chronische Magenschleimhautentzündung. Dauermedikation Nexium 40 mg und bei Bedarf Iberogast. Was kann ich noch tun?

Weiterlesen

docexpert1

Dr.med.

Staatsexamen für Medizin

2.152 zufriedene Kunden
Guten Tag, bei meinem Sohn, 8, wurde eine schwere

Guten Tag, bei meinem Sohn, 8, wurde eine schwere Entwicklungsbeeintraechtigung festgestellt. Er ist extrem gross fuer sein Alter und ich kann mir das nicht so recht erklären. Er ist immer pfiffig, wenn auch auffaellig anhaenglich gewesen. In der Kita hiess es, er koenne sich phantastisch konzentrieren.Das bestätigte auch die Aerztin bei der Einschulung. Seine Schulschwierigkeiten konnte ich mir deshalb nicht erklären. Jetzt wurde ihm eine Konzentrationsschwaeche attestiert. Da er häufig müde ist, habe ich jetzt schlicht gegoogelt. Was ich auf Muedigkeit wegen des Wachstums geschoben habe, koennte ja vielleicht Eisenmangel sein. Mittwoch hat er einen Termin zur Blutabnahme. Mich macht die Diagnose völlig fertig, darum frage ich vorab hier. Sind die Defizite, sofern sie durch Eisenmangel verursacht waeren, mit Medikamenten auffangbar bzw. heilbar?Vielen Dank ***** ***** Antwort.

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

34.668 zufriedene Kunden
Weitere Fragen aus dem Bereich Medizin
Bekannt aus: