Machen Sie mit. 9 Millionen Menschen haben bereits einen schnelleren Weg gefunden, um die Hilfe von Experten zu bekommen

Aktuellste Fragen aus dem Bereich Cortison

Ich bin auf der Suche nach einem Arzt/Experten spezialisiert

Ich bin auf der Suche nach einem Arzt/Experten spezialisiert auf Fußheberschwäche. Ich habe eine Odysee hinter mir mit vielen unterschiedlichen Diagnosen (von Bandscheibenvorfall über Hirntumor über MS und ALS war zwischenzeitlich alles dabei und hat sich zum Glück nicht bestätigt).Nun soll es eine lumbosakrale Plexusneurities aufgrund einer Autoimmunschwäche sein. Die Neurities ist geheilt, der Nerv soll bis zu drei Jahre brauchen um sich zu erholen.Mein Vertrauen in die behandelnden Ärzte ist jedoch nicht mehr allzu groß. Daher meine Suche...Vielen Dank, ***** ***** Gruß, ***

Weiterlesen

ich bin weiblich und 49 Jahre alt. 2012 habe ich eine Knie

ich bin weiblich und 49 Jahre alt. 2012 habe ich eine Knie-Tep links erhalten. Leider war mein Knie schon mit 20 kaputt-operiert, so dass hier der Beginn der Athrose zu verzeichnen war. Leider musste ich nach der Tep schon nach fünf Monaten wieder zu hundert Prozent als selbstständige Photographin arbeiten, habe also auch trainiert, um wieder in die Hocke zu kommen. Die Folge waren Schmerzen und heftige Schwellungen über zwei Jahre hinaus. 2013 waren die Schwellungen so heftig, dass ich keine Stunde auch nur in der Küche stehen konnte und eine chronische Schleimhautentzündung festgestellt wurde. Nach mehrmonatiger Ruhephase ging es wieder, sobald ich meine Arbeit wieder aufnahm, wurde es wieder schlimmer. Festgestellt wurde dann, dass das Inlay für meine Beugungsfähigkeit zu klein oder zu dünn war und sich so die Metallteile berühren konnten. 2014 erfolgte dann die Revisions-Op mit Inlaywechsel. Seitdem konnte ich die Muskulatur nie mehr wie früher aufbauen und hatte mich mit Dauerschmerzen abgefunden. Nun kommen meine Fragen: Bei mir wurde nach einer Arztodyssee (seit Anfang 2016) im Bereich von Autoimmunerkrankungen nun eine schwere Metallvergiftung festgestellt. Kann es sein, dass es in den zwei Jahren vor dem neuen Inlay zu Metall-Abrieben gekommen ist, die sich im Körper verteilt haben. Hätte man dies bei der Revisions-Op merken müssen. Kann es sein, dass trotz neuen Inlays immer noch ein Abrieb stattfindet. Ist bei der Tep nur die Legierung aus Titan und darunter dann doch Kobald oder Nickel? Was raten Sie mir, um die Sache aufzuklären? Ich werde zur Zeit mit einer Basistherapie wegen Muskelrheuma behandelt, obwohl sämtliche Blutwerte dagegen sprechen. Habe Muskelschmerzen und manchmal Gefäßentzündungen, die auch in den Kopf gingen und Durchblutungsstörungen in Unterschenkeln und Füßen. Wenn nun die Vergiftung dafür verantwortlich sein sollte, werde ich ja übelst falsch behandelt, oder? Danke ***** ***** Grüße aus dem Norden von Any

Weiterlesen

Hallo. Ich war heute zur professionellen zahnreinigung das

Hallo. Ich war heute zur professionellen zahnreinigung das erste mal. Dir letzten Wochen habe ich schon immer stark beim Zähne putzen geblutet, das war aber kein Vergleich zu den blutmengen während der zahnreinigung. Es tat auch weh und hat nachgeblutet. Alles ist noch stark verändert und gerötet. Meine Angst ist, dass sich eine Blutvergiftung entwickelt.Da ich jeden Tag meine Temperatur Messe, kenne ich meine normale Temperatur, die sonst bein36,6 liegt. Aktuell bin ich bei 37,3 einem knallroten Gesicht und maddelig fühlen. Leider habe ich auch gerade einen 4 wöchigen Infekt mit staphylococcen im Hals und einen nebenhöhlen hinter mir uns mir ging es endlich besser.Zudem bin ich in der 12 Woche schwanger und habe bis vor 4 Wochen kortison genommen ( ca 1,5 Monate gestartet mit 60 mg urbason abdosiert), eine autoimmunerkrankung ist aktuell noch in Abklärung.Leider habe ich den Fehler gemacht und gegoogelt.dirt stand das gerade Menschen mit einem geschwächten Immunsystem ein erhöhtes Risiko bei einer zahnreinigung haben, dass Erreger ins Blut gelangen und sich schlimmsten falls verbreiten und halt sowas auslösen können. Zahle ich aufgrund der Schwangerschaft und des eingenommenen Cortisons dazu oder ist die suppressive Wirkung auf das Immunsystem schon vorbei? ( letzte Einnahme Anfang Oktober)Wie lange dauert es bis sich sowas Bildet, wann und was sind die Symptome?Könnten die Erreger auch auf die Hirnhaute gehen?Was für blutwerte werden bestimmt?

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

34.720 zufriedene Kunden
Hallo, Ich habe vor etwas mehr als einer Woche den Notarzt

Hallo,Ich habe vor etwas mehr als einer Woche den Notarzt gerufen, weil ich einen starken Druckschmerz in der Brust und im Rücken hatte.Ich hatte auch Atemnot und verspürte Übelkeit.Dies passierte nicht anhaltend, sondern immer wieder, etwa jede halbe Stunde die ganze Nacht über. Man hat mich mit ins Krankenhaus genommen, mich untersucht (EKG, Blutentnahme usw.) und nichts festgestellt. Im Krankenhaus hätte ich diese Erscheinungen noch drei mal, dann war es drei Tage gut.Am darauf folgenden Montag bin ich zur Arbeit (Ich sitze an der Kasse), habe vielleicht 20 min. gearbeitet und hatte diese Schmerzen samt Atemnot wieder. Ich bin sofort zu meiner Hausärztin, die mich zum Orthopäden überwiesen hat mit Verdacht auf Blockierung. Dieser Artikel hat dann auch gemeint, dass (wahrscheinlich) eine Blockierung vorliegt und mir eine Übung gezeigt, die die Schmerzen wenn sie auftreten lindern soll. Das war 3 Tagen. Leider fühl ich mich nicht besser, sondern irgendwie immer schlechter. Hatte zwar seit dem keine Atemnot mehr, aber bekomme immer wieder im Lauf des Tages Schweißausbrüche, dann fang ich an am ganzen Körper zu zittern, dann kommt ein Druck, den ich im oberen Rücken und Brustbeinbereich empfinde. Ich kann dann nicht wirklich gut atmen. Wenn das ganze dann vorbei ist, habe ich Probleme mit dem Sehen (sehe leicht verschwommen) und verspüre einen leichten Druck im linken Auge.Kann mir bitte jemand sagen was mit mir los ist? Es beunruhigt mich sehr, zumal mir keiner sagen kann was es ist. Bitte helfen Sie mir.

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

34.720 zufriedene Kunden
Guten tag...ich muss wegen einer chronischen

guten tag...ich muss wegen einer chronischen nebenhöhlenentzündung für 18 tage Predni Tablinen einnehmen. 8mg.die ersten 5 tage 2 tabletten7 Tage 1 Tbl6 Tage 1/2 TblDa ich das Gefühl hatte das es mir unter der einnahme schlechter geht habe ich die Tabletten früher runter dosiert.das heisst nach den 5 tagen 16 mg bin ich nur für 2 oder 3 tage auf 8mg ca,und jetzte auf die halbe schon runter.jetzte habe ich gehört das man davon eine nebennieren insuffiezienz oder so bekommen kann.gilt diese nur für ganz apruptes absetzten oder auch bei zu schneller dosisreduktion.habe jetzt etwas angst.danke für ihre schnelle antwort

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

34.720 zufriedene Kunden
Suche nach HNO Themen Befürchte Pilz in den Nebenhöhlen...

Suche nach HNO ThemenBefürchte Pilz in den Nebenhöhlen...Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?Kunde: Hätte Anfang Sept. Erkältung mit anschließender Sinusitis (wie so oft)Jetzt nach drei Wochen immer noch Druckgefühl in den Nebenhöhlen (es kommt kein Schleim mehr) diverse Medikamente & CortisonIch habe zwischenzeitlich im schmutzigen Dachboden bei Renovierungsarbeiten aufgeräumt...Jetzt fürchte ich einen Pilzbefall....

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

34.720 zufriedene Kunden
Hallo Ich habe gerade 1 MOnat COrtison Therapie hinter mir

HalloIch habe gerade 1 MOnat COrtison Therapie hinter mir und bin in der 9 WOche schwanger.Ich leide unter einen starken Angst und Panik Störung.Letzte Woche wurde mittels ABstrich ein taphylokokkeninfekt im Hals festegstellt der aktuell Mediamente behandelt wird um es erstmal ohne Chemie zu versuchen.Es ist auch schon besser. Mit Verspannunge habe ich ebenfals oft zu tun. Die Naennebenhöhlen scheinen auch schon wieder frei zu sein.Nun habe ich heute leichte schmerzen im oberen Rückenbereich und auch ein wenig ein Geräusch beim einatmen, aber nicht bei jedem Atemzug. Da mein Immunsystem eh schon angeschlagen ist möchte ich nun nicht wieder stundenlang im KH sitzen wo ich gefahr laufe mir das nächste einzufangen.Ist an etwas akutes wie einen Pneumothorax zu denken oder ist das wieder die Angst die mir einen Streich spielt. morgen habe ich eh einen Arzt termin und die Sauerstoffsättigung liegt bei 98 bzw 99prozent.Reicht der Arztbesuch morgen ?

Weiterlesen

30.960 zufriedene Kunden
Hallo, es geht um meinen Vater 82 Jahre, er hatte eine OP da

Hallo,es geht um meinen Vater 82 Jahre, er hatte im Juni eine OP da wurde der rechte oder linke Lungenlappen entfernt, er raucht und trinkt nicht es war ein bösartiger Krebstumor,leider ist der Lungenlappen wohl zusammengefallen so das man den ganzen rausnehmen musste,er bekommt auch Sauerstoff und das Cortison was er bekommen hat ist jetzt runter aber darum geht es nicht.Er hat auf einmal Ausfälle,ist verwirrt, leere im Kopf,sehr ruhig gegenüber vor der OP,hat wohl auch Kopfschmerzen und dann kommt die verwirrtheit,er hat Angst ,bleibt auch nicht mehr alleine zu Hause. Wir sind beim Neurologen, er muss noch ins MRT ihm wurde Blut abgenommen wegen Vitamin 12 Mangel aber mehr wissen wir noch nicht.Was uns beschäftigt es kam sehr schnell wird auch von Tag zu Tag schlechter er bekommt jetzt erst mal Ginko, Kann das Altheimer oder Demenz sein,weil er so ruhig ist?

Weiterlesen

docexpert1

Dr.med.

Staatsexamen für Medizin

2.164 zufriedene Kunden
Habe starke innere Unruhe,herzrasen,zittern innerlich,kann

Habe starke innere Unruhe,herzrasen,zittern innerlich,kann mich nicht konzentrieren,Schweißausbrüche....seit 2 wochen

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

34.720 zufriedene Kunden
Weitere Fragen aus dem Bereich Medizin
Bekannt aus: