Machen Sie mit. 9 Millionen Menschen haben bereits einen schnelleren Weg gefunden, um die Hilfe von Experten zu bekommen

Aktuellste Fragen aus dem Bereich Alzheimer Krankheit

Guten Tag, mein Mann, jetzt 78 Jahre alt, ist vor vier Jahren

Guten Tag, mein Mann, jetzt 78 Jahre alt, ist vor vier Jahren an Alzheimer erkrankt. Sein Vergessen wird von Jahr zu Jahr mehr. Das wissen wir, das ist verstaendlich. Und wir kommen soweit ganz gut zurecht. Vor ca. 9 Monaten begann mein Mann zu Klagen, dass er beim Gehen Schmerzen haette. Und zwar im Gesaess und etwas die Beine runter. Im November war er einige male zur Physiotherapie. Dort konnte keine Besserung festgestellt werden. Dazu muss ich sagen, dass wir bewusst nichts unternommen haben, etwas gegen die Krankheit zu unternehmen.Nun, die Monate vergingen. Das Laufen ist schwieriger geworden, oder fast gar nicht mehr. Nach 20 Metern klage er schon immer. Beim Sitzen sind keine Schmerzen. Er faellt oefters hin, weil er die Beine nicht mehr koordinieren kann. Letzte Woche waren wir nun zur Hausaerztin. Die widerum stellte fest, dass er keinerlei Reflexe zeigte, wenn sie die Knie, die Ellbogen mit dem Haemmerchen behandelte. Seine Haende zittern, seine Zunge zittert. Sie meinte, er muesse zum Neurologen. Wir sind uns nun nicht sicher, ob diese Behnderungen nun mit der Alzheimer Krankheit zu tun hat oder nicht. Er kann sich kaum buecken, aus dem Auto auszusteigen benoetigt er meine Hilfe oder so auch manchmal beim Aufstehen. Es wird schwieriger. Er laeuft immer vorgebeugt, nicht mehr gerade, schlurfender Schritt. Ab und faellt er auch hin.Er hat schon eine Krebsoperatin ueberstanden. Vor 5 Jahren hatte er Blasenkrebs, dies wurde mit Strahlentherapie behandelt. Ein Jahr spaeter dann die Prostata, dann wurde alles entfernt, seitdem hat er einen Urin-Stoma. Was ich gerne wissen moechte, hat dieses Zeichen mit dem Laufen etwas mit Alzheimer zu tun?Gruss Antje Birkenmayer

Weiterlesen

30.652 zufriedene Kunden
Sehr geehrte Damen und Herrn, vor einiger Zeit, es war am

Sehr geehrte Damen und Herrn,vor einiger Zeit, es war am 14. Juni um 22 Uhr kam in Arte eine Sendung zum Thema Autismus. Ein Prof. Luc Montagnier stellte die Theorie auf, daß Autismus durch eine Darminfektion verursacht wird. Die betreffenden Bakterien sondern ein Neurotoxin ab, das die betreffenden Syptome auslöst. Bei unserer Tochter wurde der Autismus im Alter von 3 Jahren festgestellt, daher das Interesse. Was halten Sie von dieser Theorie, und wird es, wenn die Meinung des Professors zutreffend sein sollte bald eine Therapie geben?Mit freundlichen GrüßenLudwig PoppelerAntwort bitte an:[email protected]

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

34.160 zufriedene Kunden
Wie kann man sicher "Alzheimer Krankheit" diagnostizieren?

Wie kann man sicher "Alzheimer Krankheit" diagnostizieren? Welcher Facharzt ist dazu am besten in der Lage?

Weiterlesen

Dr. Hamann

Fachärztin Allgemein und Innere Medizin

Fachärztin Allgemein und Innere Medizin Dr. med.

7.420 zufriedene Kunden
Meine Krankheitsdiagnose ergibt folgendes Ergebnis F32.0

Meine Krankheitsdiagnose ergibt folgendes Ergebnis: F32.0 G; F06.7 G; F00.0 G; G30.0 G Ich bitte Sie um bekanntgabe dieser Diagnosen

Weiterlesen

Doc4You

Doktor

184 zufriedene Kunden
Hallo. Ich war heute zur professionellen zahnreinigung das

Hallo. Ich war heute zur professionellen zahnreinigung das erste mal. Dir letzten Wochen habe ich schon immer stark beim Zähne putzen geblutet, das war aber kein Vergleich zu den blutmengen während der zahnreinigung. Es tat auch weh und hat nachgeblutet. Alles ist noch stark verändert und gerötet. Meine Angst ist, dass sich eine Blutvergiftung entwickelt.Da ich jeden Tag meine Temperatur Messe, kenne ich meine normale Temperatur, die sonst bein36,6 liegt. Aktuell bin ich bei 37,3 einem knallroten Gesicht und maddelig fühlen. Leider habe ich auch gerade einen 4 wöchigen Infekt mit staphylococcen im Hals und einen nebenhöhlen hinter mir uns mir ging es endlich besser.Zudem bin ich in der 12 Woche schwanger und habe bis vor 4 Wochen kortison genommen ( ca 1,5 Monate gestartet mit 60 mg urbason abdosiert), eine autoimmunerkrankung ist aktuell noch in Abklärung.Leider habe ich den Fehler gemacht und gegoogelt.dirt stand das gerade Menschen mit einem geschwächten Immunsystem ein erhöhtes Risiko bei einer zahnreinigung haben, dass Erreger ins Blut gelangen und sich schlimmsten falls verbreiten und halt sowas auslösen können. Zahle ich aufgrund der Schwangerschaft und des eingenommenen Cortisons dazu oder ist die suppressive Wirkung auf das Immunsystem schon vorbei? ( letzte Einnahme Anfang Oktober)Wie lange dauert es bis sich sowas Bildet, wann und was sind die Symptome?Könnten die Erreger auch auf die Hirnhaute gehen?Was für blutwerte werden bestimmt?

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

34.160 zufriedene Kunden
Wo finde ich einen kompetenten Endokrinologen mit Erfahrung

Wo finde ich einen kompetenten Endokrinologen mit Erfahrung Hashimoto-Pat. die bereits einen H.-Infarkt hatten? Krankenkasse gibt keine Hilfe, mit der Begründung: kann ja nicht geheilt werden, da haben sie Pech. Ich bin 68 J. u. gKV-Pat. wohnhaft in 01998. Vielen Dank für Ihre Hilfe -***

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

34.160 zufriedene Kunden
Guten Tag, Ich (W/40) lag heute morgen noch, ich wollte ein

Guten Tag,Ich (W/40) lag heute morgen noch im Bett, ich wollte ein bisschen runterrutschen, aufeinmal hat es "knacks" gemacht am nacken/hals bereich. Nun habe ich da enorme schmerzen, kann mein Kopf nicht runtermachen, da es weh tut. auch nach links und rechts drehen fällt schwer.Könnten Sie mir vielleicht sagen was Sie vermuten was das ist?

Weiterlesen

Ulrike Winkler

Frauenärztin

Humanmedizin

268 zufriedene Kunden
Guten morgen, ich habe seit gestern nachmittag schmerzen

Guten morgen,ich habe seit gestern nachmittag schmerzen angefangen vom Rücken über die Nieren zum Bauch hin. Im liegen kann ich die Schmerzen halbwegs ertragen, aber sitzen, stehen oder liegen geht gar nicht. Ich bin dadurch auch nicht in der lage zu einem Arzt zu gehen. Sollte ich meinen Hausarzt diesbezüglich anrufen und nachfragen ob er zu mir kommen kann?

Weiterlesen

30.652 zufriedene Kunden
Hallo, 2016 wog ich ca. 118 kg, Hosenweite Größe 40-42,

Hallo,im Dezember 2016 wog ich ca. 118 kg, Hosenweite Größe 40-42, Gürtellänge 115cm.Inzwischen 103 kg, Hosenweite größe 34, Gürtellänge 100cm, ca 185cm groß und männlich bin ich, aber habe noch einiges an Hüftspeck. Ich weiß, mein idealgewicht habe ich noch lange nicht erreicht, aber soooo viel fehlt ja auch nicht mehr, denken Sie mit den restlichen Kilo's geht auch der Hüftspeck weg?

Weiterlesen

Dr. Christoph Pies

Facharzt für Urologie

Doctoral Degree

238 zufriedene Kunden
Weitere Fragen aus dem Bereich Medizin
Bekannt aus: