Machen Sie mit. 9 Millionen Menschen haben bereits einen schnelleren Weg gefunden, um die Hilfe von Experten zu bekommen

Aktuellste Fragen aus dem Bereich Alzheimer Krankheit

Guten Tag, mein Mann, jetzt 78 Jahre alt, ist vor vier Jahren

Guten Tag, mein Mann, jetzt 78 Jahre alt, ist vor vier Jahren an Alzheimer erkrankt. Sein Vergessen wird von Jahr zu Jahr mehr. Das wissen wir, das ist verstaendlich. Und wir kommen soweit ganz gut zurecht. Vor ca. 9 Monaten begann mein Mann zu Klagen, dass er beim Gehen Schmerzen haette. Und zwar im Gesaess und etwas die Beine runter. Im November war er einige male zur Physiotherapie. Dort konnte keine Besserung festgestellt werden. Dazu muss ich sagen, dass wir bewusst nichts unternommen haben, etwas gegen die Krankheit zu unternehmen.Nun, die Monate vergingen. Das Laufen ist schwieriger geworden, oder fast gar nicht mehr. Nach 20 Metern klage er schon immer. Beim Sitzen sind keine Schmerzen. Er faellt oefters hin, weil er die Beine nicht mehr koordinieren kann. Letzte Woche waren wir nun zur Hausaerztin. Die widerum stellte fest, dass er keinerlei Reflexe zeigte, wenn sie die Knie, die Ellbogen mit dem Haemmerchen behandelte. Seine Haende zittern, seine Zunge zittert. Sie meinte, er muesse zum Neurologen. Wir sind uns nun nicht sicher, ob diese Behnderungen nun mit der Alzheimer Krankheit zu tun hat oder nicht. Er kann sich kaum buecken, aus dem Auto auszusteigen benoetigt er meine Hilfe oder so auch manchmal beim Aufstehen. Es wird schwieriger. Er laeuft immer vorgebeugt, nicht mehr gerade, schlurfender Schritt. Ab und faellt er auch hin.Er hat schon eine Krebsoperatin ueberstanden. Vor 5 Jahren hatte er Blasenkrebs, dies wurde mit Strahlentherapie behandelt. Ein Jahr spaeter dann die Prostata, dann wurde alles entfernt, seitdem hat er einen Urin-Stoma. Was ich gerne wissen moechte, hat dieses Zeichen mit dem Laufen etwas mit Alzheimer zu tun?Gruss Antje Birkenmayer

Weiterlesen

29.592 zufriedene Kunden
Sehr geehrte Damen und Herrn, vor einiger Zeit, es war am

Sehr geehrte Damen und Herrn,vor einiger Zeit, es war am 14. Juni um 22 Uhr kam in Arte eine Sendung zum Thema Autismus. Ein Prof. Luc Montagnier stellte die Theorie auf, daß Autismus durch eine Darminfektion verursacht wird. Die betreffenden Bakterien sondern ein Neurotoxin ab, das die betreffenden Syptome auslöst. Bei unserer Tochter wurde der Autismus im Alter von 3 Jahren festgestellt, daher das Interesse. Was halten Sie von dieser Theorie, und wird es, wenn die Meinung des Professors zutreffend sein sollte bald eine Therapie geben?Mit freundlichen GrüßenLudwig PoppelerAntwort bitte an:[email protected]

Weiterlesen

Dr. Höllering

Doctoral Degree

32.384 zufriedene Kunden
Wie kann man sicher "Alzheimer Krankheit" diagnostizieren?

Wie kann man sicher "Alzheimer Krankheit" diagnostizieren? Welcher Facharzt ist dazu am besten in der Lage?

Weiterlesen

Dr. Hamann

Fachärztin Allgemein und Innere Medizin

Fachärztin Allgemein und Innere Medizin Dr. med.

7.420 zufriedene Kunden
Meine Krankheitsdiagnose ergibt folgendes Ergebnis F32.0

Meine Krankheitsdiagnose ergibt folgendes Ergebnis: F32.0 G; F06.7 G; F00.0 G; G30.0 G Ich bitte Sie um bekanntgabe dieser Diagnosen

Weiterlesen

Doc4You

Doktor

184 zufriedene Kunden
Hallo, Ich habe auf einer Urlaubs Reise Königreich in einem

Hallo ,Ich habe auf einer Urlaubs Reise im Vereinigten Königreich in einem regulären Sportler laden ein Nahrungs ergänzungsmittel namens arimistane chemischer Name lautet androsta3,5diene7,17 dione fungiert als Anti Östrogen bzw aromatase Hemmer dies fand ich erst nach späterer Recherche heraus da der Verkäufer dies als komplett nebenwirkungsfrei anpries .nun lautet meine Frage hat dieses Art Ergänzung Mittel Einfluss auf der Fruchtbarkeit bei Männern oder andere erwähnenswerte Nebenwirkungen.

Weiterlesen

Dr. Höllering

Doctoral Degree

32.384 zufriedene Kunden
Einem sehr guten Freund wurde wegen eines Tumors eine

Einem sehr guten Freund wurde im Januar wegen eines Tumors eine Lungenhälfte entfernt. Die Op musste schon zweimal wiederholt werden weil die Schnittstelle undicht ist. Auch jetzt wude immer noch ein kleines Loch festgestellt. Solche Operationen werden doch oft durchgeführt auch bei Lungenspende. Was könnte ich der Ehefrau raten?

Weiterlesen

Dr. Höllering

Doctoral Degree

32.384 zufriedene Kunden
Hallo, ich (24. 180 cm, 89 KG, < 13 Prozent KF) habe vor ca

Hallo, ich (24. 180 cm, 89 KG, < 13 Prozent KF) habe vor ca 1.5 Jahren einen ca 0.5 bis 1 cm großes, harten, nicht verschiebbaren und nicht schmerzhaften Knubbel hinter meinem Ohr entdeckt. Der Arzt konnte mir damals auch nicht sagen was es ist und hat gemeint ich solle es einfach beobachten. Gestern habe ich einen zweiten entdeckt. Dieser liegt 1 cm über dem anderem auf dem Schädelknochen und besitzt die gleichen Eigenschaften. Ich habe einfach Angst eine ernsthafte Krankheit zu haben. Sonst geht es mir gut. Kein Allgemeiner Krankheitszustand oder andere Symptome. Da ich gerade im Urlaub in Lettland bin und erst in zwei Wochen heim komme bin ich am überlegen hier einen Arzt aufzusuchen. Ist das Sinnvoll oder was soll ich jetzt machen?

Weiterlesen

Dr. Höllering

Doctoral Degree

32.384 zufriedene Kunden
Ich habe nach Tragen von ohropax auf der Arbeit Druck auf

Ich habe nach Tragen von ohropax auf der Arbeit Druck auf beiden Ohren, die jetzt nicht mehr weggehen wollen. Habe Stress auf der Arbeit und nun so tierisch Angst dass ich eine Hörsturz habe. Beide Ohren sind betroffen, wobei das linke Ohr sich anfühlt als wäre es verstopft....Bin nur am heulen und weiß nicht mehr weiter. Traue mich nicht zum Hno, da ich ANGST vor Kortison und Nebenwirkungen habe. Nehme ANtidepressiva. War gestern beim NEurologen, der meinte dass das bestimmt innerhalb eines Tages weggeht und der Druck nach Tragen der Ohropax nicht ausgeglichen wurde. Aber es ist immer noch nicht weg.Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?Kunde: Ich leide an einer Angst und Panikstörung. Habe Tinnitus, mit dem ich aber sehr gut leben kann

Weiterlesen

Dr. Höllering

Doctoral Degree

32.384 zufriedene Kunden
Ich hatte 2010 Brustkrebsdiagnose. Nach der beidseitigen

Ich hatte 2010 Brustkrebsdiagnose. Nach der beidseitigen Mastektomie einschließlich der Entfernung der Brustwarzen und Lymphknoten in einer Achselhöhle, hatte ich Brustrekonstruktion mit Silikon, Chemotherapie und 6,5 Jahre Antihormontherapie mit Anastrozol. Seit dem bin ich 2 mal jährlich beim Frauenarzt zur Ultraschall-Untersuchung.Ist es ausreichend?Sollte es noch andere bildgebende Verfahren oder Labortests geben?Sollte ich zur Nachsorge noch einen Onkologen aufsuchen?

Weiterlesen

29.592 zufriedene Kunden
Weitere Fragen aus dem Bereich Medizin
Bekannt aus: