So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16832
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund hat wahrscheinlich einen Bandscheibenvorfall und

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Hund hat wahrscheinlich einen Bandscheibenvorfall im HWS und Spondyliose , meine Tierärztin sagt, dass sie nicht röntgt, da sie das nicht erkennen könnte. Wenn müsste ich zu einem anderen Arzt und ein Mrt machen. Mein Hund ist schon 13 Jahre alt, Galgo, war bislang immer topfit, und ich habe jetzt Angst, dass ich über die konventionelle Methode wertvolle Zeit verliere, und überlege ob ich das machen lasse. Da ich keine Ahnung habe was da auf mich und mein Hund zukommt, falls auch eine Operation angeraten wäre, bitte ich um kurze Info über Narkose ( Für Windhunde ist eine Narkose immer sehr gefährlich) MRT Vorgang, Kosten, OP und Nachbehandlung) muss mein Hund nach einer OP in eine Box 4 Wochen lang ? Was kommt da auf ihn zu...wäre toll, wenn ich eine Antwort auf meine Fragen bekomme, vielen dank
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Hallo,

es müsste in jeden Fall erst einmal eine genaue Diagnose gestellt werden,zunächst über Röntgen ob dann weiterführende Diagnosemaßnahmen nötig sind wird sich dann zeigen.Eine Röntgenuntersuchung um sich erst einmal eine Übersicht zu verschaffen ist in jeden Fall sinnvoll und notwendig,dies ist ohne Narkose möglich,warten sie dazu bitte nicht länger ab.Welche Symptome genau zeigt er?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Er läuft mit starrer Kopf/Halshaltung, und stakst vorne mit beiden Beinen, sein Rücken ist durchhängig, seine Vorderbeine wie bei einer Bulldogge breitbeinig, seine Hinterbeine eher kraftlos, sein Rücken fällt nach hinten ab..Meine Tierärztin und meine Heilpraktikerin meinten beide, dass eine konventionelle Behandlung bei ihm zum Erfolg führen würde. Aber was genau geschieht denn mit der Bandscheibe wenn ich jetzt nach wie vor mit Schmerzmittel und Kortison behandle. Heilt sich das dann aus ??? Ich habe Angst, dass da eine Lähmung nach und nach entsteht. .

Hallo,

ich bin hier nicht ganz dieser Meinung,und würde zuminderst erst einmal eine Röntgenuntersuchung empfehlen,auch hierauf kann man oft schon Bandscheibenvorfälle etc erkennen.Man gibt unterstützend zudem Vitamin B und Gabapentin,als durchblutungsförderndes Muskelrelaxans.Wie lange bestehen die Beschwerden bereits? Unterstützend können die Bestrahlung mit Roltlicht angewendet werden.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank, könnten Sie mir bitte noch kurz schildern wie ein Bandscheibenvorfall abheilt? Dann wären meine Fragen alle beantwortet und ich werde auf jeden Fall eine Röntgenuntersuchung machen lassen.Mit freundlichen Grüssen,Virginia Reising-Meyer

Hallo,

indem die akute Entzündung abheilt,geht die Schwellung welche immer akut vorhanden war zurück und somit wird das Rückenmark nicht mehr so stark eingeengt und die Symptome verbessern sich bzw verschwinden,heilen kann man daher den Vorfall konservativ nicht nur die Symptome verringern,die entsprechende Bandscheibe bleibt "vorgefallen " und die Symptome können auch immer wieder auftreten wenn es zu einer erneuten Entzündung und damit Schwellung kommt.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.