So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16635
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo meine Katze würgt richtig und spuckt weissen Schleim

Beantwortete Frage:

Hallo meine Katze würgt richtig und spuckt weissen Schleim sie lag mal kurz am Boden
und streckte alle 4 Beine von sich dann nahm ich sie an den Hinterbeinen und stellte sie
auf den Kopf ,danach ging es ihr besser ,aber es kam kein Gegenstand aus Ihrem Maul
Heute hat sie das gleiche getan ,sagte der Nachbar ,ging aber schneller wieder weg.
beste Grüsse Eric
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Sie hat kein Fieber, frisst danach wieder völlig normal ,schläft aber jetzt mehr wie vorher
Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 26 Tagen.

Hallo,

anhand ihrer Beschreibung handelt es sich häufig um Haarballen,welche sich noch im Magen befinden und die Katze versucht hoch zu würgen,gerade jetzt im Fellwechsel kommt dies häufiger vor.

Ich würde ihnen daher raten ihr eine Antihaarballenpaste zu geben wie Catllax oder felimalt,in Tierfachgeschäften,Internet oder beim Kollegen erhältlich.Als Futter leicht verdauliches Nassfutter in klinen Portionen zu geben.Unterstützend können sie noch nux vomica D6 3xtgl 3-5 Globui geben.Sollte sie schon länger nicht ntwurmt worden sein.länger als 4-5 Monate dann bitte auch entwurmen,da auch würmer die Ursache dafür sein könnten.Bringen die genannten Maßnahmen dann nicht innerhalb von 4-5 Tage keine Besserung dann suchen sie bitte für eine genaue Untersuchung einen Kollegen auf.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.