So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2669
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Hallo, unsere Katze, 20, welche gerade aus einer Tierklinik

Beantwortete Frage:

Hallo, unsere Katze, 20, welche gerade aus einer Tierklinik entlassen worden ist, zeigt wieder die gleichen Symtome: Wenn sie fressen oder trinken will, kommen unwillkürlich Würgereflexe, sie sondert dann relativ stark einen hellen, blasigen Schleim ab, teilweise hat sie auch Nasenausfluss, dem entsprechend kann sie momentan kein Wasser, bzw. Futter aufnehmen.Gefühlt hat sie leichte Temperatur. In der Klinik und auch der eigenlich behandelte Tierarzt haben nach zweimaliger Blutuntersuchung (unauffällig) und Antibiotikagabe, intravenöser Gabe von Elektrolyten usw. keinen Anhaltspunkt um welche Erkrankung es sich handeln könnte.
Vor ca. 12 Tagen hat sie Kontakt mit einer Katze mit chronischen Katzenschnupfen gehabt, welche aber behandelt und geimpft sein soll (laut Impfpass). Kann die Katze trotzdem Katzenschnupfen, gegenden sie regelmässig geimpft worden ist, bekommen haben?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Tiermedizin
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Oder um welche Erkrankung kann es sich handeln?
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Morgen,

ja, leider ist es möglich, dass eine Katze trotz Impfung an Katzenschnupfen erkranken kann. Es ist so ähnlich wie bei Menschen mit der Grippe. Es gibt sehr viele Erreger, welche Katzenschnupfen auslösen können. Man kann gegen die häufigsten Erreger impfen, aber leider kann man nicht gegen alle Erreger impfen. Deshalb ist eine Erkrankung leider durchaus möglich.

Da es sich um eine Viruserkrankung handelt, ist es wichtig, dass die Katze zusätzlich mit Medikamenten behandelt wird, welche die eigenen Abwehrkräfte stärken. Da Ihre Katze schon 20 Jahre alrt ist, kann es sein, dass ihre Abwehrkräfte nicht mehr so groß sind und deshalb Probleme bestehen.

Eine weitere Möglichkeit wäre es, den Schleim/Auswurf einemal im Labor untersuchen zu blassen und bei einer bakteriellen Keimbesiedlung einen Resistenztest machen zu lassen, um das am besten wirksame Antibiotikum zu finden.,

Leider kommen aber auch andere Erkrankungen in Betracht.

Es kann sich um Veränderungen, im schlimmsten Fall auch um einen Tumor im Hals/Nasen/Rachenraum handeln, der die wiederholten Beschwerden auslöst. Dies ist nur durch eine Untersuchung mit einem Endoskop oder besser noch im MRT feststellbar. Dazu braucht die Katze aber eine Narkose, was man in dem Alter nicht mehr gerne macht, da das Risiko sehr hoch ist.

Wurde das Herz untersucht? Am besten mit Ultraschall? Auch hier kann die Ursache liegen.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ichhoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über denButton "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen,würde ich mich über eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2669
Erfahrung: praktizierende Tierärztin
Tierarzt-online und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.