So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16634
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hund bekommt dauerhaft 5 mg Kortison aufgrund

Kundenfrage

mein Hund bekommt dauerhaft 5 mg Kortison aufgrund einer Autoimmunerkrankung

Diese ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass er kaum noch laufen kann. Novalgin (3x2 bei 20 kg) hilft nicht und er ist davon auch etwas neben der Spur. Was kann ich noch geben? Blutwerte sind soweit in Ordnung. Es geht bei ihm jetzt nur noch darum, ihn in der verbleibenden Zeit schmerzfrei zu bekommen. Danke ***** ***** für Ihre Hilfe! Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann? Kunde: Hund, 20 kg, 7-8 Jahre alt, fortgeschritten Vasculitis und wahrscheinlich SLO. Betroffen sind Knochen und Gelenke.

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

um welche Erkrankung handelt es sich? Bei Schmerzen vom BBewegungsapparat ausgehend wäre es ratsam auch ein entsprechendes Schmerzmittel wie Caprofen,Previcox oder Cimalgex zu geben.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Um eine fortgeschrittene Vasculitis und vermutlich SLO. Die Bänder reissen einfach... Er ist auf 3 Beinen komplett durchtrittig und hat Hüftprobleme.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bei allen 3 Präparaten steht, dass es nicht zusammen mit Kortison gegeben werden darf. Er braucht aber immer etwas Kortison. Ohne entzünden sich die Gelenke so stark, dass er kaum noch stehen kann. Ausserdem bekommt er Fieber.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

ja,dies ist korrekt,man kann es aber sehr wohl zusammen verabreichen,wenn man dem Hund noch eine begrenze aber ertragbare Zeit geben möchte,alternativ könnte man auch Phenpred geben,dies ist ein Kombipräparat von phenylbutazon als Entzündungshemmer und Prednisolon.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch